Energy Decentral 2018

In Hannover präsentieren etwa 310 Aussteller auf 26.000 m² neueste Trends und internationale Entwicklungen der Energiewirtschaft rund um die dezentrale Versorgung.

07. November 2018
Bild: DLG Service GmbH
Bild 1: Energy Decentral 2018 (Bild: DLG Service GmbH)

Laut Messeveranstalter DLG dreht sich auf der Energy Decentral 2018 wieder alles um Energie aus regenerativen Energiequellen, wie Biogas, biogene Festbrennstoffe, Motoranlagen (BHKW), Windkraft und Solarenergie.

Ein umfangreiches Fachprogramm mit Specials, Fachkonferenzen und Diskussionsforen biete aktuelle Informationen zu Trends in der Branche sowie Chancen für Profis, sich mit Profis zu vernetzen.

Der Fachkongress »Biogas Convention« des Fachverbandes Biogas zum Thema »Biogas – Flexibel, Sicher, Zukunftsorientiert« diskutiert Perspektiven des Marktes für Biogas.

Hier finden Betreiber von Biogasanlagen, aber auch Besucher aus dem Ausland in zahlreichen nationalen und internationalen Diskussionsveranstaltungen Informationen, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und Technologietrends, so der Veranstalter.

Novität

Erstmals wird der Kongress »European Bioenergy Future« (EBF) der Bioenergy Europe (ehemals AEBIOM) auf der Energy Decentral stattfinden und damit biogene Festbrennstoffe fachlich in den Fokus rücken.

Die Nutzung von biogenen Festbrennstoffen wird im Freigelände nördlich der Halle 26 in einem Special »Biogene Festbrennstoffe: Holz und halmgutartige Biomasse« demonstriert.

 

Hier werden Praxislösungen für Energieholz und -stroh, Pelletierung, Logistik und Transport und deren emissionsarmer und kosteneffizienter Einsatz präsentiert.

Ein weiteres Special zum Thema »Erneuerbarer Strom – clever nutzen« in Halle 25 fokussiert auf die Energieerzeugung und Eigenstromnutzung nach Ablauf des EEG-Förderzeitraumes.

Darüber hinaus werden Lösungen für Stromspeicher, Photovoltaik und Elektromobilität im Agribusiness präsentiert.

Im Forum Energy Decentral in Halle 25, Stand L13 werden Fachvorträge aus dem Bereich der innovativen Energieversorgung zu Themen wie »Vergärung in Güllekleinanlagen«, »Wasserstoff-Methanisierung«, »Strohvergärung« oder »Biokraftstoffe in der Land- und Forstwirtschaft« angeboten.

Innovative Entwicklungen in der Energiewirtschaft erhalten in diesem Jahr wieder eine »Energy Decentral«-Neuheiten-Medaille, heißt es in einer Mitteilung.

Von 22 eingereichten Anmeldungen hat eine unabhängige Kommission von anerkannten Fachleuten zwei Gold- und vier Silbermedaillen ausgezeichnet.

Ausführliche Informationen über die Energy Decentral 2018 finden Sie unter: www.energy-decentral.com