Erdgas aus Windenergie

Energiespeicher - Künftig könnte Überschussstrom etwa aus Windkraft als Erdgas gespeichert und in der Infrastruktur genutzt werden.

25. Mai 2010

Künftig könnte Überschussstrom etwa aus Windkraft als Erdgas gespeichert und in der Infrastruktur genutzt werden. Forscher haben Strom in ein Erdgassubstitut verwandelt. Es kann wie herkömmliches Erdgas in Pipelines und Speicher gespeist werden.

Der Wirkungsgrad bei der Umwandlung beträgt über 60%. Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) und das Fraunhofer-Institut IWES kooperieren für das Projekt mit Solar Fuel Technology. Eine Demoanlage läuft. 2012 soll eine Anlage mit rund 10MW entstehen.

www.iwes.fraunhofer.de

Erschienen in Ausgabe: 05/2010