Erdgas-Brennwerttechnik belegt Spitzenplatz

IEU fordert Verdopplung der Fördersätze für den Heizungstausch

22. Februar 2010

Laut Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) gehören die Erdgas-Brennwerttechnik zu den Gewinnern im deutschen Wärmemarkt. Das gehe aus den Marktdaten für das Jahr 2009 hervor.

Demnach sind die Absatzzahlen für Erdgas-Brennwertheizungen 2009 gegenüber dem Vorjahr um 7 % gestiegen. Der gesamte Heizungsmarkt verzeichnete ein Plus von 3 %. Mit einem Anteil von mehr als 50 % hat die Erdgas-Brennwerttechnik im Vergleich der Wärmeerzeuger ihren Spitzenplatz weiter ausgebaut.

Die Studie wurde von der Initiative Erdgas pro Umwelt (IEU) gemeinsam mit dem Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden veröffentlicht. „Mit Blick auf die ehrgeizigen Klimaschutzziele sollte die Bundesregierung ganz gezielt solche effektiven und für Verbraucher attraktiven Maßnahmen wie den Heizungstausch unterstützen", fordert Bernhard Funk, Sprecher der IEU. Die Politik müsse verhindern, dass auf die Verbraucher eine enorme Kostenlawine zurollt. „Derzeit deuten die Zeichen darauf hin, dass das Bundesumweltministerium den Kesseltauschbonus senken wird. Dies wäre aus unserer Sicht jedoch eine falsche Weichenstellung“, betont Funk.

Die Initiative Erdgas pro Umwelt fordere vielmehr eine Verdopplung der Fördersätze, um den Modernisierungsstau in deutschen Heizungskellern aufzulösen und dadurch zur Senkung von CO2-Emissionen beizutragen.