INDUSTRIE

Erdgas statt Kohle: VW-Heizkraftwerk wird modernisiert

Die beiden Steinkohleblöcke des Heizkraftwerks West von VW in Wolfsburg werden durch einen Erdgas-Doppelblock ersetzt.

09. Juli 2019
Businessman looking at Innovation plan. Business background
(Bild: Kurhan – Fotolia.de)

„Das neue GuD-Kraftwerk mit einer Gesamtleistung von 288 MW elektrischer und zirka 265 MW Wärmeleistung geht im Herbst 2022 in den kommerziellen Betrieb“, so Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe (MHPS Europe) in einer Mitteilung.

Der zwischen Volkswagen und MHPS Europe unterzeichnete EPC-Vertrag (Engineering, Procurement and Construction) beinhaltet die Lieferung von zwei Gasturbinen der H-100-Klasse, zwei Abhitze-Dampfkessel, zwei Dampfturbinen und Generatoren, Nebenanlagen sowie Bau und Inbetriebnahme. Auch ein langfristiger Servicevertrag ist Bestandteil der Vereinbarung.

„Dieser Auftrag ist eine weitere Bestätigung für unsere herausragende Expertise als Energieanlagenbauer und Anbieter von Energielösungen“, sagt Thomas Bohner, CEO von MHPS Europe in Duisburg. Das Unternehmen habe Zugriff auf eine Palette an Technologien für eine sichere und gleichzeitig umweltverträgliche Stromerzeugung.

Künftig könnten Kraftwerke sogar vollständig CO2-neutral Strom erzeugen. „In den Niederlanden testen wir bereits, wie aus erneuerbaren Energien gewonnener Wasserstoff in einem Gaskraftwerk genutzt werden kann“, so Thomas Bohner.

Schlagworte