Erlöse aus Flexibilität

Management-News

Das ›Demand Response Management Plus‹ (DRM) von Dong ist den Angaben zufolge ein Regelungsverfahren, bei dem die Energieproduktion automatisch an den aktuellen Strombedarf im Netz und an den gerade anfallenden Strompreis angepasst wird.

23. Februar 2017

Dabei behält das teilnehmende Unternehmen– Stadtwerke oder industrielle Hersteller– die volle Kontrolle über die laufenden Prozesse und die Auslastung der Anlagen. Die Erlöse generiert Dong aus der Vermarktung der Flexibilitäten angeschlossener Energieerzeuger am Regelenergiemarkt und an den Energiebörsen, so das Unternehmen.

Voraussetzung dafür ist, dass Energieverbrauch und -erzeugung der Anlagen flexibel an die auf dem Strommarkt vorhandenen Kapazitäten angepasst werden können. Die Unternehmen selbst müssen dabei nichts investieren, so der Anbieter. Sie nutzen DRM einfach mit ihren vorhandenen Anlagen. »Wir sind überzeugt, dass der Energieverbrauch künftig flexibler wird.

Das eröffnet Unternehmen und Stadtwerken neue Chancen. Wir bieten unseren Kunden passgenaue Lösungen und Geschäftsmodelle, die auf die individuellen Anforderungen der Unternehmen optimal zugeschnitten sind«, sagt Enno Wolf, Geschäftsführer von Dong in Hamburg.

www.dongenergy.de

Erschienen in Ausgabe: 02/2017