Erster Schritt zur Vollversorgung durch erneuerbare Energien

Gemeinschaftsprojekt ›Kombikraftwerk‹ vorgestellt.

11. Oktober 2007

Die Unternehmen Enercon GmbH, SolarWorld AG und Schmack Biogas AG haben das Kombikraftwerk präsentiert. Gemeinsam mit dem Institut für Solare Energieversorgungstechnik (ISET) der Universität Kassel haben die drei Unternehmen mit diesem Pilotprojekt nach eigenen Angaben bewiesen, dass erneuerbare Energien eine bedarfsgerechte Stromversorgung zu 100 % sicherstellen können. »Das Kombikraftwerk zeigt, dass erneuerbare Energien genug Strom liefern, jederzeit regelbar sind, im Verbund funktionieren und sich über das Netz ausgleichen«, so Ulrich Schmack, Vorstandssprecher der Schmack Biogas AG.

Das Gemeinschaftsprojekt verknüpft 36 dezentrale Kraftwerke für Wind, Wasser, Sonne und Biogas so miteinander, dass sie rund um die Uhr und bei jedem Wetter jeden Strombedarf liefern können. Es nutzt die ungleich verteilten Energiepotenziale in allen Regionen Deutschlands.