Erwerb und Tausch von Strom-Bezugsrechten

Transaktionen zwischen EnBW, EDF und E.on

13. Oktober 2009

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG erwirbt von E.on deren 50,4-prozentigen Anteil am Kraftwerk Rostock und den damit verbundenen Strombezug von 256 MW sowie Strombezugsrechte aus dem Kraftwerk Buschhaus in Höhe von 159 MW. Zudem tauschen EnBW und E.on Bezugsrechte an Strommengen aus Kernkraftwerken, die der installierten Kraftwerksleistung von jeweils 800 MW entsprechen.

Erwerb und Tausch der Kapazitäten sind Teil eines Geschäftes zwischen der EnBW, E.on sowie der EDF und werden zum 1.1.2010 wirksam. Die Transaktion steht noch unter Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung. Über finanzielle Aspekte der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Im Rahmen des Tausches von Strombezügen übernimmt die EnBW Strommengen von Kernkraftwerken der E.on in Deutschland. Im Gegenzug übernimmt E.on von EnBW deren Strommengen aus EDF-Kernkraftwerken in Frankreich.