EU-Gütesiegel für soziale Verantwortung

Erdgas Südbayern erhält Auszeichnung.

23. September 2008

Erdgas Südbayern (ESB) ist für sein gesellschaftliches Engagement mit einem europäischen Gütesiegel ausgezeichnet worden. Die Vergabe fand unter der Leitung des Zentralverbandes der öffentlichen Wirtschaft in Europa (CEEP) in Rom statt. Über 270 europäische Unternehmen hatten sich für eine der Auszeichnungen beworben. Unter den ausgewählten fünf deutschen Teilnehmern ist ESB als einziger Energieversorger. Das Unternehmen engagiert sich seit vielen Jahren konstant für die Belange von Bürgern und Mitarbeitern. »Regionale Unternehmen wie die ESB besitzen eine besondere Verantwortung: als Arbeitgeber vor Ort, als Dienstleister für Kunden und als Förderer von lokalen Projekten«, erklärt der Geschäftsführer Werner Bähre die Motivation. »Die Auszeichnung freut uns, denn dieses Gütesiegel belegt, dass Themen wie Kundenorientierung, Nachhaltigkeit und soziales Engagement keine Lippenbekenntnisse bleiben, sondern von den ESB-Mitarbeitern aktiv gelebt werden«, so Bähre weiter. Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller gratulierte der ESB zur Auszeichnung mit dem europäischen Gütesiegel.

Das Siegel wurde im Rahmen eines EU-Projektes mit dem Namen ›Discerno II‹ ausgeschrieben. Ziel ist es, in europäischen Unternehmen, sozialverantwortliches Handeln zu fördern und neue Umweltstrategien in der Unternehmenskultur zu verankern.