EWE beauftragt Siemens

30 Windenergieanlagen mit je 3,6 MW Leistung geordert

12. April 2010

Siemens hat vom Oldenburger Energieversorger EWE und der Unternehmensgruppe Enova den Auftrag zur Lieferung von 30 Windenergieanlagen mit je 3,6 MW Leistung erhalten. In diesem Rahmen wird Siemens die Windturbinen montieren, anschließen, in Betrieb nehmen und für zunächst fünf Jahre warten.

Der Windpark Riffgat wird 15 km nordwestlich der ostfriesischen Insel Borkum entstehen. Die ersten Bauarbeiten auf der 6 km² großen Fläche beginnen voraussichtlich im kommenden Jahr. Die Vorgenehmigung für den Offshore-Windpark Riffgat ist erteilt. Den Antrag auf Bau- und Betriebsgenehmigung von Riffgat haben EWE und Enova eingereicht und erwarten die Genehmigung in der zweiten Jahreshälfte.

(im Bild: Bei der Vertragsunterzeichnung: Dr. Claus Burkhardt, Geschäftsführer Offshore-Windpark Riffgat GmbH & Co. KG und Michael Axmann, CFO Siemens Renewables. Hinten: Dr. Jörg Buddenberg, EWE, Dr. Thomas Neuber, EWE, Helmuth A. Brümmer, Enova, Ingrid Jaegering, Siemens, und Rouven Krüger, Siemens.)