EWE und das intelligente Elektrofahrzeug

Spektrum

Mobilität - EWE entwickelte zusammen mit dem Osnabrücker Fahrzeugentwickler Karmann den E3, der mit seinem futurischen Aussehen auffällt und sofort als Elektroauto erkennbar ist.

06. Juli 2009

Das viertürige Modell vereint dabei die Dynamik einer Sportlimousine mit einem großzügigen und variablen Innenraum. Mit einer Reichweite von rund 150km und einer Spitzengeschwindigkeit von etwa 140km/h soll der E3 künftig vor allem Pendler ansprechen.

Im Oktober 2009 soll der erste von voraussichtlich vier bis sechs Prototypen auf Testfahrt gehen. Als Konsortialführer steuert EWE das Gesamtprojekt und finanziert als Einmalinvestition die Entwicklung der Konzeptfahrzeuge, während Karmann die Prototypen entwickelt und baut.

Gemeinsam mit dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) und 14 Unternehmen aus sieben Branchen gründete EWE die ›Initiative ELAN 2020‹. ELAN steht für ›Elektrofahrzeuge intelligent am Netz‹.

Im Rahmen der Initiative sollen sowohl die ökonomischen als auch die ökologischen Aspekte einer großflächigen Verbreitung von Elektrofahrzeugen ermittelt werden. Die Ergebnisse dreier Studien werden Ende des Jahres erwartet.

Erschienen in Ausgabe: 06/2009