Flexstrom meldet Insolvenz an

Die Flexstrom AG mit Sitz in Berlin und ihre Tochtergesellschaften, die Löwenzahn Energie GmbH und die OptimalGrün GmbH, haben am 12. April 2013 Insolvenz angemeldet.

16. April 2013

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde jeweils Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger bestellt, Partner der White & Case Insolvenz GbR. Flexstrom beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter und weist für 2012 einen Umsatz von rund 450 Mio. €. aus. Die Mitarbeiter wurden über die nächsten Schritte informiert: »Zunächst prüfen wir angesichts des laufenden Geschäftsbetriebs die Fortführungsmöglichkeiten für die Unternehmen«, so Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger in einer ersten Stellungnahme. »Die erforderlichen Gespräche mit den Stromproduzenten, Übertragungs- und Verteilernetzbetreibern laufen bereits auf Hochtouren«.

Flexstrom wurde 2003 gegründet und ist einer der wenigen unabhängigen Energieversorger Deutschlands. Die Flexstrom Unternehmensgruppe versorgt derzeit weit über 500.000 Kunden in Deutschland.