Fortschritte beim Asset-Tausch

Gazprom beteiligt sich an E.on-Aktiva in West- und Zentraleuropa.

20. Dezember 2007

E.on hat nach aktuellen Verlautbarungen im Zusammenhang mit dem westsibirischen Gasfeld ›Yushno Russkoje‹ mit Gazprom in den Verhandlungen über einen Asset-Tausch Fortschritte erzielt. Danach werden sich der deutsche Energiekonzern am Gasfeld und Gazprom an E.on-Aktiva in West- und Zentraleuropa beteiligen. Beide Unternehmen haben sich über die Aktiva von E.on geeinigt, an denen sich Gazprom beteiligen kann. Dazu gehören Kraftwerke in verschiedenen west- und zentraleuropäischen Ländern sowie unterirdische Erdgasspeicher. Die genaue Bewertung dieser Aktiva steht noch aus. Im Falle wertmäßiger Ungleichgewichte müssten sich die Partner laut dem Energiekonzern auf weitere Assets verständigen. Daher konnte diese Transaktion nicht bis zur Einweihung des Feldes am 18. Dezember 2007 abgeschlossen werden.