ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Fotogen

Sechs MW, acht MW, zehn MW: Die Windanlagenhersteller setzen immer neue Leistungsstandards für die Windenergie.

31. Juli 2018

 Das stellt höchste Ansprüche an die Komponenten einer Windenergieanlage. Für Rotorblatt-Schwingungstests haben Experten jetzt eine Testmethodik aus der Luftfahrt eingesetzt.

Mit den so aufgenommenen Daten lassen sich die Verformungen des Rotorblattes millimetergenau nachvollziehen und mit dem Simulationsmodell abgleichen, so das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in einer Mitteilung. Dazu haben die Forscher 300 Beschleunigungs- und 200 Dehnungssensoren direkt am Rotorblatt angebracht.

Die Tests wurden am Fraunhofer IWES in Bremerhaven durchgeführt. hd

Erschienen in Ausgabe: Nr. 06 /2018