Darin sollen die Marktgebiete ›GVS / Eni D‹ und ›GDFDT‹ zusammengefasst werden. Ziel ist laut der Gastransportunternehmen, den Gasnetzzugang in Deutschland noch weiter zu vereinfachen. Daraus entstehende Möglichkeiten für Transportkunden und Erdgashändler seien bereits in Abstimmung mit der Bundesnetzagentur geprüft worden. Das neue Marktgebiet wird rund 4.000 km Hochdruckleitungen sowie weit über 100 nachgelagerte Netze umfassen.

ANZEIGE

www.gazdefrance.de

ANZEIGE

www.gvs-erdgas.de