ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Gaspreise entlang der Kurve gestiegen

Gaspreise entlang der Kurve gestiegen

Marktnews KW 48/2019

Neben den Spotpreisen sind vor allem auch die Terminpreise entlang der Kurve deutlich gestiegen.

27. November 2019

EEX NCG DA ist beispielsweise bei 16,82€/MWh angekommen, das Frontjahr bei 17,20€/MWh. Die Temperaturen sollen diese Woche zwar milder sein als der langjährige Durchschnitt, in der kommenden Woche dürfte es dann jedoch wieder deutlich kühler werden.

Gasflüsse auf stabilem, hohen Niveau

ANZEIGE

Die Gasflüsse aus NOR und RUS verlaufen aktuell auf stabilem, hohen Niveau. Derzeit gibt es keine ungeplanten Wartungsarbeiten in NOR.

Dt. Speicherfüllstand weiterhin sehr hoch

Am 10.11. scheint in der Tat der diesjährige Speicherhöchststand erreicht worden zu sein (226,62TWh). Seither ist der Füllstand für einige Tage gesunken, um über das letzte Wochenende wieder leicht zu steigen. Aktuell beträgt der Füllstand gemäß Daten der GSE 224,52TWh. Die Ausspeisesaison hat somit noch nicht richtig begonnen.

Viele LNG-Spot-Mengen auf dem Markt

ANZEIGE

Derzeit gelangen viele LNG-Spotmengen auf den globalen Markt. Die Nachfrage zieht jedoch Angesicht milder Wetteraussichten in Asien derzeit noch nicht an. Hinzu kommen die vollen Speicher – nicht nur in Europa, sondern auch in Asien.

STROM

Windeinspeisung nimmt diese Woche deutlich zu

Im heutigen Tagesverlauf dürfte die Windeinspeisung langsam zulegen und bis Donnerstag / Freitag den vermutlich höchsten Wert zwischen 30–40 GWh/h erreichen. Dementsprechend geringer fällt dann die Residuallast aus – bei ungefähr gleich bleibender Nachfrage (im Tagespeak bei ~ 80GWh/h).

ANDERE COMMODITIES

CO2-Preis hält sich im Bereich um 24€/t

Deutlich mildere Temperaturen und mehr Wind üben zumindest keinen bullishen Druck auf den CO2-Markt aus. Diese Woche stehen etwas weniger Auktionsvolumen an, was preisstützend sein kann.

Kohle auf 64,45/t gestiegen

Die milderen Temperaturen sowie die höhere Windeinspeisung reduzieren den Energiebedarf. Höhere Gaspreise dürften dabei einen geringeren Gaskraftwerkseinsatz bedingen, so dass Kohle im Strommix vergleichsweise stabil bleiben dürfte.

Brent Crude Öl wartet auf Einigung im Handelsstreit

Brent Crude Öl ist jüngst wieder auf > 63$/bl gestiegen. Die Konjunkturabschwächung steht der Hoffnung auf eine Einigung im US-China-Handelsstreit gegenüber. Heute Morgen soll es erneute Gespräche gegeben haben, die eine »Phase 1« eines möglichen Deals betreffen sollen. Am 5.12. trifft sich die OPEC bzgl. der Produktionskürzung.

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm KW 48/2019 wurden erstellt durch die GasVersorgung Süddeutschland GmbH.

Schlagworte