Gaspreise erneut gestiegen

Marktnews KW 25/2016

Die Gaspreise sind in der letzten Woche erneut gestiegen. Damit notieren die Preise entlang der Kurve (EEX NCG) auf dem höchsten Preisniveau in diesem Jahr.

21. Juni 2016

Die am Donnerstag anstehende Entscheidung über den Brexit in Großbritannien sorgt für erhebliche Unsicherheiten an den Handelsmärkten. Ein hoch volatiler Markt, der teils nur bedingt berechenbar ist, ist die Folge. Bis zur Entscheidung am 23.06. dürfte sich daran auch nur wenig ändern.

Wartungsarbeiten dauern an

Mehrere ungeplante Ausfälle führten in den letzten Tagen zusätzlich zu den geplanten Wartungsarbeiten zu reduzierten Produktionsmengen, bzw. Gasflüssen. Diese dürften wiederum jedoch lediglich Preis stützende Auswirkungen auf den Day Ahead haben. Auch der Interconnector zwischen UK und Belgien wird seit 15.06. einer Wartung unterzogen, die bis 30.06. andauern wird, so dass der Interconnector-Gasfluss auf Null reduziert ist.

Speicher zu 54% gefüllt

Auch in der vergangenen Woche wurden nur minimale Einspeicherungen in die dt. Speicher vorgenommen. Damit liegt der Speicherfüllstand nur rund 110mcm höher als Anfang letzter Woche. In Summe beträgt dieser nun 11.776mcm (=54,2%). Auf europäischer Ebene beträgt er 44.161mcm, was etwa 48,5% entspricht.

Brent Crude Oil zeitweise unter 50$/barrel gesunken

Brent Crude Öl sank letzten Donnerstag bis auf knapp 47$/barrel und markierte damit einen deutlichen Preisrückgang. In der Zwischenzeit notiert der Ölpreis aufgrund der anstehenden Brexit-Entscheidung wieder bei knapp über 50$/barrel.

 

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm KW 25/2016 wurden erstellt durch die GasVersorgung Süddeutschland GmbH.