Gaspreise korrigieren

Marktnews KW 22/2018

Die Gaspreise sind Ende letzter Woche deutlich gesunken. Gegenüber letztem Dienstag sind die Preise um bis zu 1,33 €/MWh gesunken. Ist dies nur eine kleine Korrektur oder der Beginn einer neuen Trendbewegung?

30. Mai 2018

Aufgrund des gestrigen Bank Holidays in UK (handelsfreier Tag), kann die Preisentwicklung nach dem Wochenende bislang nur auf Basis der heutigen OTC-Marktentwicklung bewertet werden. Diese weist bislang einen Tagesverlauf eher seitwärts bis aufwärts gerichtete Entwicklung auf.

Ölmarkt mit deutlicher Korrektur

Nachdem Brent Crude Öl Anfang letzter Woche über 80$/barrel notierte, ist der Kurs nun signifikant gefallen. Das momentane Preislevel liegt zwischen 75,50-76,00$/barrel (= eine starken Unterstützungszone).

Hauptursache für den Preisrückgang sind die Gespräche Russlands und Saudi Arabiens über eine Erhöhung der eigenen Ölproduktion bzw. einer Reduktion der eigenen Zusagen in Bezug auf die OPEC-Produktionskürzung.

Dt. Speicher zu 34,3% gefüllt

Der aggregierte Speicherfüllstand in Deutschland beträgt gemäß Daten der GSE Ende Mai 80,56TWh bzw. 34,3%. Damit wurden im Mai bislang etwas mehr als 27TWh (netto) eingespeist, ein im Vergleich zu den Vorjahren hoher Wert. Auf europäischer Ebene sind bereits 388,23TWh bzw. 36,45% eingespeist.

Wartungsarbeiten in NOR

Die Wartungssaison an Gasinfrastrukturen erfolgt in diesen Tagen in größerem Umfang: von Gassco sind für die nächsten 10-14 Tage einige umfangreichere Wartungsmaßnahmen gelistet. Hierdurch ergeben sich voraussichtlich reduzierte Kapazitäten von 33-54mcm/d.

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm

KW 22/2018 wurden erstellt durch die

GasVersorgung Süddeutschland GmbH.