Gaspreise unterliegen bearishem Sentiment

Marktnews KW 34/2019

Die Spotpreise liegen derzeit wieder in einer vergleichsweise preisgünstigen Preisspanne – EEX NCG DA z.B. bei 9,73€/MWh, aber auch die Terminprodukte sind nochmals deutlich gesunken.

21. August 2019

Das Q04/19 notiert erstmals

Dt. Speicher mit 209,5TWh gefüllt

Der aggregierte dt. Speicherfüllstand beträgt mittlerweile 209,5TWh. Der Blick auf die einzelnen Speicherbetreiber zeigt, dass nahezu alle ihre Speicher >90% (aggregiert je Speicherbetreiber) gefüllt haben.

Wartungsarbeiten in NOR gehen in 2. große Phase über

Nun steht die zweite große Wartungsphase in NOR an: ab dem Wochenende (24.08.) werden größere Mengen durch Arbeiten u.a. an Troll und Kollsness reduziert. Der Volumeneffekt wird hier nach Angaben von Gassco bis zu ~ 168 Mio. m³/d umfassen. Die Wartungsarbeiten in Mallnow (PL/D) werden diese Woche wohl beendet.

Kaufinteresse in Asien

Temperaturbedingt gibt es derzeit einige Kaufinteressenten in Japan. Die Versorgungslage ist jedoch sehr gut; in den USA soll in Freeport ein erster Tanker in Kürze beladen werden. Die Frachtraten (LNG) sind jüngst angestiegen.

STROM

Geringere Windeinspeisung in D

Für heute wird eine verringerte Windeinspeisung erwarten, wenngleich Solar höher ausfällt. Generell ist die Residuallast jedoch vergleichsweise hoch: im Tagespeak bis zu ~60GW (Mi-Fr; je nach Wettermodell). Die AKW-Verfügbarkeit in F beträgt ~66%.

ANDERE COMMODITIES

CO2-Preis notiert bei 26,60€/t

Im August ist das Auktionsvolumen gering, was grundsätzlich preisstützend sein kann. Die Wettervorhersagen (geringere Windeinspeisung in D sind heute eher bullishe Faktoren, während kaum Impulse aus anderen Commodities kommen.

Kohle (API2) notiert bei 63,75$/t

Der Preis für API2 dürfte derzeit durch weiterhin hohe Lagerbestände (ARA) geprägt sein, wenngleich geringere Importe aufgrund höherer Frachtraten in diesen Tagen erwartet werden.

Ölpreis wieder leicht gestiegen

Erneut sind die US-chines. Handelsstreitigkeiten und der Aufschub der neu angedrohten amerik. Zölle ein wichtiger Einflussfaktor. Dazu kommen Meldungen aus dem Mittleren Osten, wo am Wochenende eine Ölraffinerie der Saudis von jemenitischen Separatisten angegriffen wurde. Als Folge kletterte Brent Crude Öl wieder in Richtung der 60$/bl-Marke (aktuell 59,69$/bl).

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm KW 34/2019 wurden erstellt durch die GasVersorgung Süddeutschland GmbH.

Schlagworte