Gaspreise weiter bearish

Marktnews KW 13/2017

Auch in der letzten Woche sind die Gaspreise entlang der Kurve weiter gesunken. Z.B. sank der EEX NCG DA um 76ct/MWh. Weiterhin gibt es keine markanten Fundamentaldatenentwicklungen, die den aktuellen Trend signifikant beeinflussen könnten.

29. März 2017

In jüngster Zeit kam es nach Meldung von Gassco immer wieder zu kleineren Ausfällen / Mengenreduktionen in Norwegen, die jedoch nicht weiter ins Gewicht fielen. Aktuell sind keine ungeplanten Wartungsarbeiten aufgelistet.

Dt. Speicher zu 27,4% gefüllt

Die deutschen Speicher sind gemäß GSE Ende März zu 27,4%, bzw. 65,23TWh gefüllt. Damit scheint der niedrigste Speicherfüllstand in diesem Winterhalbjahr bereits erreicht worden zu sein: am 17.03. (63,67TWh).

Das bedeutet, dass die diesjährige Einspeisesaison vergleichsweise früh eingesetzt hat. Warme Temperaturen und sinkende Preise dürften dies gefördert haben. Daher ist die Speicherfüllstandskurve auch schon wieder aufwärts gerichtet – seit dem Tiefststand sind nun schon (netto) betrachtet rund 1,56TWh eingespeist worden.

Auf europäischer Ebene beträgt der Speicherfüllstand 25,71%, bzw. 276,83TWh. Die Entwicklung zeigt, dass entgegen dem Trend in Deutschland noch keine dauerhafte Netto-Einspeisung erfolgt ist. Dennoch scheint auch hier der Tiefststand erreicht zu sein, da die Kurve seit 2 Tagen leicht aufwärts gerichtet ist.

Ölpreise waren deutlich unter Druck

Brent Crude Öl fiel bis gestern auf 47,73$/barrel. Damit überwogen die Zweifel an der Verlängerung der OPEC-Produktionskürzung. Heute stieg der Kurs wieder auf über 51$/barrel an, da u.a. die neuste Diskussion über eine Verlängerung der OPE-Produktionskürzung bullish gewertet wurden.

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm

KW 13/2017 wurden erstellt durch die

GasVersorgung Süddeutschland GmbH.