Gaspreise weiter gestiegen

Marktnews KW 27/2018

Auch in den letzten Tagen sind die Gaspreise gestiegen und erreichten in den meisten Fällen wieder die obere Begrenzung des Seitwärtskorridors.

04. Juli 2018

Der Kurs des Brent Crude Öl ist seit einigen Tagen wieder deutlich aufwärts gerichtet – bullishe Entwicklungen ließen den Kurs auf knapp 80$/barrel ansteigen. Die bullishe Dynamik wurde dabei durch die Unsicherheit in Bezug auf die libyschen Öl-Exporte, eine Produktionsunterbrechung in Kanada sowie die generelle Unsicherheit bzgl. iranischer Ölexporte, bzw. US-Sanktionen gegen den Iran verursacht. Nachdem das OPEC-Meeting vorbei ist, scheinen nun die Augen auf „neue“ Fundamentaldaten gerichtet zu sein.

Dt. Speicher mit 110,5TWh gefüllt

In den letzten Tagen ist die netto Einspeiserate gemäß Daten der GSE wieder deutlich angestiegen und fällt mit 1589GWh nun signifikant höher aus. Dies dürfte auch an dem sich wieder öffnenden Spread zwischen dem kurzen Ende der Kurve (z.B. DA) und dem Kontrakt des Winter ’18 liegen.

Dadurch beträgt der aktuelle Speicherfüllstand nun bereits 110,5TWh, bzw. 47%. Bis Winterbeginn beträgt das Delta zu einem rechnerisch ermittelten Zielwert noch rund 37 TWh (Annahme: es soll ein durchschnittlicher Füllstand der letzten 5 Jahre am 1.10. erreicht werden).

Wartungsarbeiten beendet

Die vielen Wartungsarbeiten der letzten Wochen sind nun vorerst beendet. Auch der Interconnector liefert wieder Gas nach Belgien.

LNG: hoher Spread zwischen Asien und Europa

In den letzten Wochen hat sich der Spread zwischen Asien und Europa im LNG-Markt signifikant vergrößert. In der Folge gelangt weniger LNG nach Europa.

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm

KW 27/2018 wurden erstellt durch die

GasVersorgung Süddeutschland GmbH.