Gaspreise weiter gestiegen

Marktnews KW 23/2016

Gegenüber der Vorwoche sind die Gaspreise um bis zu 0,80€/MWh (EEX NCG Cal19) weiter angestiegen und setzten damit den jüngsten Aufwärtstrend fort.

07. Juni 2016

Auch der Day Ahead hat zugelegt:0,38€/MWh binnen einer Woche. Doch was treibt die Gaspreise derzeit an? Hauptverursacher dürften die (geplanten) Wartungsarbeiten in NOR sein, die phasenweise die Gasflüsse deutlich reduzierten. Dies erklärt den Preisanstieg jedoch nur in Ansätzen, da dies die Preise stützen, jedoch nicht in dem Ausmaß treiben dürfte. Eine erneute Überreaktion (ggf. auch aufgrund zu schließender Positionen) dürfte wahrscheinlich sein.

Ölmarkt weiter bullish

Brent Crude Öl notiert seit gestern wieder vorrangig im Bereich >50$/barrel und erreichte dabei sogar das 7-Monatshoch. Ausfälle in Nigeria und ein gesunkener Öllagerbestand in den USA üben einen bullishen Einfluss aus. Die Ankündigungen der US-Notenbank, den Leitzins in Kürze anheben zu wollen, könnten den Dollar auf eine Preisrallye schicken.

Gas-Fundamentaldaten

Sommerliche Temperaturen wird es in den nächsten Tagen nur vereinzelt geben – ab nächster Woche dürfte damit den Wetterprognosen zur Folge vorerst Schluss sein.Die geplanten Wartungsarbeiten von Gassco dauern weiter an, weshalb es derzeit u.a. zu reduzierten Mengen nach Deutschland (Emden) kommt.

Dt. Speicher zu 53% gefüllt

Die dt. Speicherfüllstandskurve verläuft weiterhin sehr flach, so dass der Speicherfüllstand nur rund 70mcm höher liegt als in der Vorwoche (=11.573mcm, 53,2%). Je länger mit der Einspeicherung jedoch gewartet wird (z.B. Q03/2016), desto stärker dürfte dann der Preis stützende Effekt ausfallen.