Gaspreise weiterhin auf niedrigem Preisniveau

Marktnews KW 3/2016

Auch in der letzten Woche kannten die Gaspreise nur eine Richtung, nämlich abwärts.

18. Januar 2016

Am Freitag wurde das derzeitige tiefste Preisniveau erreicht. Der EEX NCG Day Ahead lag beispielsweise bei nur noch 13,50€/MWh.  

Winterliche Temperaturen ohne bullishen Einfluss

Die Preisentwicklung der letzten Tage war im Wesentlichen unbeeindruckt vom jüngsten Wintereinbruch in Deutschland. Bei einer sehr guten Versorgungslage, vollen Speichern sowie dem Ausblick auf wieder wärmere Temperaturen verhinderte dieser, wenn überhaupt, eine weitere Preisreduktion.

Ungeplante Ausfälle in NOR

Nach Angaben von Gassco kam es in den letzten Tagen immer wieder zu ungeplanten Ausfällen an norwegischer Gasinfrastruktur. Stand heute wird nur noch eine Mengenreduktion in Oseberg von -29mcm, bzw. -14mcm für heute, bzw. die nächsten 2-3 Tage genannt.

Ölpreis bleibt dominierend für Gasmarkt

Die Meldungen über die anstehende und erfolgte Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran führten zu einem erneuten Preisrückgang im Ölmarkt. Brent Crude Oil fiel zeitweise unter die 29$/barrel-Marke und war damit so günstig wie seit 12 Jahr nicht mehr. Der Ausblick auf eine fortwährende Öl-Überversorgung in 2016 bleibt bearish für den Kurs. Meldungen aus China über einen wieder stärkeren Ölbedarf ließ Brent Crude Oil im heutigen Tagesverlauf kurzzeitig wieder über 30$/barrel klettern.

Dt. Speicher zu 69% gefüllt (gem. GSE)

Aktuell sind 15.389mcm in den dt. Speichern enthalten. Ein Wert, der auf oder über den letztjährigen hohen Werten liegt. NCG Sommer 2016 notiert daher bereits bei 13,37€/MWh: der Ausblick auf leere Speicher im Sommer ist aktuell einfach nicht gegeben.

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm KW 03/2016 wurden erstellt durch die GasVersorgung Süddeutschland GmbH.