Gastransit aus Deutschland in die Slowakei kann beginnen

Öffnung der Übergabestation Lanžhot.

20. Januar 2009

Die durch die Gaskrise betroffene Slowakei könnte bald Gaslieferungen über das RWE-Transitnetz erhalten. RWE ist bereit, den Gastransport aus Deutschland über tschechisches Gebiet in die Slowakei aufzunehmen. Auf diese Lösung haben sich die Premierminister Robert Fico (Slowakei) und Mirek Topolánek (Tschechien) mit dem RWE-Vorstandsvorsitzenden Martin Herrmann in Prag geeinigt. Wenn die Slowakei Gasmengen von europäischen Anbietern erwerben kann, kann der Transit in Kürze beginnen. Das Unternehmen hat eine der Transportleitungen dafür vorbereitet, um die Lieferungen in die Slowakei zu ermöglichen. Obwohl das Transitnetz eigentlich für den Transport von Osten nach Westen ausgelegt ist, wurden technische Möglichkeiten gefunden, wie der Gasstrom komplett umgekehrt werden kann. So kann nach eigenen Angaben erstmals Gas über Lan?hot in Richtung Slowakei transportiert werden.