Gegenbewegung im Gasmarkt

Nach der lang anhaltenden bullishen Phase gab es in der vergangenen Woche eine erste starke Gegenbewegung, in deren Folge die Preise um bis zu 2 Euro/MWh nachgegeben haben.

19. September 2018

Zum Wochenbeginn gab es eine kleine Aufwärtsbewegung, heute (18.09.2018) sieht es hingegen wieder nach einen fallenden Markt aus.

 

Deutsche Speicher: Füllstand bei 76%

 

In den letzten Tagen haben die Einspeicherraten in die deutschen Speicher wieder zugenommen. Wie im Sommer wurde eine Menge >1TWh/Tag eingespeichert. Gemäß den Daten der GSE liegt der Füllstand bei 178TWh. Die

höheren Einspeicherungen betreffen nicht nur Deutschland, sondern gelten europaweit. Auf europäischer Ebende liegt der Füllstand bei 79% (=845TWh).

 

Wartungsarbeiten in NOR noch bis in den Oktober hinein

 

Die Wartungsarbeiten an der norwegischen Infrastruktur ziehen sich noch bis in den Oktober hinein. Dabei wird der Gasfluss in der Spitze um bis zu 67mcm/Tag reduziert.

Für heute (18.09.2018) vermeldet die GASSCO eine ungeplante Störung in Karstö, deren Dauer und Einfluss wurde bislang noch nicht veröffentlicht.

 

Wettereinfluss

 

Ab Mitte/Ende der Woche werden kühlere Temperaturen vorhergesagt. Dies dürfte zumindest die Preise am kurzen Ende der Gaskurve stützen.

 

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm KW 38/2018 wurden erstellt durch die GasVersorgung Süddeutschland GmbH.