Getec kauft Biomasseunternehmen

Die Magdeburger G+E Getec Gruppe hat über ihr Tochterunternehmen Getec heat & power die Bayernfonds BestEnergy 1, einen Betreiber von Biomasse-KWK-Anlagen, erworben.

23. Oktober 2017

Übernommen hat das Magdeburger Unternehmen diesen von einer Verkäufergruppe unter Federführung der Bayernfonds Immobiliengesellschaft (BFI). Das Portfolio der BBE umfasst sechs moderne Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen an unterschiedlichen Standorten in Deutschland, die CO2-neutral mit Biomasse betrieben werden.

Die entsprechenden Verträge sind jüngst unterzeichnet worden. Der Erwerb steht noch unter Gremienvorbehalt sowie unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Energie aus nachwachsenden Ressourcen

»Wir unterstreichen mit dem Erwerb einmal mehr unseren Anspruch als Begleiter der Energiewende. Die Anlagen erzeugen mit modernster Brenntechnik aus Landschaftspflegematerial absolut saubere Energie«, so Volker Schulz, CEO von Getec heat & power.

»Der grundlastfähige Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist, die erzeugte Wärme wird entweder am Industriestandort abgenommen oder ins Fernwärmenetz eingespeist«, so Schulz weiter.

»Unser Unternehmen steht für effiziente und smarte Lösungen, wir haben dabei gleichzeitig die Verbesserung des Carbon Footprints unserer Kunden im Blick. Die klimafreundlichen Biomasseanlagen passen daher sehr gut in das Portfolio von Getec«, erklärt Thomas Wagner, CEO der G+E Getec Gruppe.