Gewappnet gegen Extremstörfälle

Spektrum

Supraleiter - Das Projekt ›Superconducting Coated Conductor cable‹ (Super 3C) des Kabelherstellers Nexans und des Supraleiter-Spezialisten Bruker HTS, Hanau, ist erfolgreich zu Ende gegangen.

18. Mai 2009

Im Rahmen von Super 3C hat ein europäisches Konsortium ein 10-kV-Energiekabel auf Basis von Hochtemperatur-Supraleiter (HTS) entwickelt. Im vergangenen Winter schloss das Projekt mit einer Laboruntersuchung ab, bei der das 30m lange, einphasige Kabel inklusive Endverschlüssen und der zugehörigen Kryotechnik getestet wurde. Resultat: Das System arbeitet einwandfrei und erreicht die spezifizierten 17MVA Übertragungsleistung; außerdem hält es Kurzschlüssen von 31.500 Ampere mit einer Sekunde Dauer stand. Das Kabel ist nach Unternehmensangaben das erste seiner Art, das seine Praxistauglichkeit unter diesen extremen Störfallbedingungen bewiesen hat.

Derartige Hochleistungskabel aus HTS können große Ströme bei deutlich kleineren Querschnitten transportieren als herkömmliche Kupferkabel und sollen künftig die Energieübertragungen im Verteilnetz mit geringeren Verlusten ermöglichen.

www.advancedsupercon.com

Erschienen in Ausgabe: 05/2009