GGEW erwirbt Windpark in Niedersachsen

Der südhessische Energiedienstleister GGEW hat auf dem Gemeindegebiet des Flecken Coppenbrügge im niedersächsischen Landkreis Hameln-Pyrmont einen neuen Windpark gekauft. Das Projekt der GGEW besteht aus einer Windenergieanlage vom Typ Enercon E-101.

07. September 2015

Das Projekt plant und errichtet die Windwärts Energie aus Hannover, ein Tochterunternehmen der Mannheimer MVV Energie. Die Inbetriebnahme erfolgte am 31. August. »Wir werden hier weiter in die Energiewende investieren und freuen uns darauf, die erfolgreiche Partnerschaft mit Windwärts und MVV Energie fortzusetzen«, sagte Dr. Peter Müller, Vorstand der GGEW.

Der Energiedienstleister aus Hessen hatte sich nach eigenen Angaben erfolgreich gegen mehrere Wettbewerber durchgesetzt. Neben dem neuen Anlagen-Typ erschließe man nun auch eine komplett neue Region. Bis 2020 will die GGEW ihre installierte Windenergie-Leistung bundesweit verdoppeln.