Grenzenlos elektromobil

Kurz & bündig

Das erste grenzübergreifende Elektromobilitätsprojekt Europas soll Wien mit Bratislava verbinden.

16. März 2011

Das unter der Leitung von Verbund stehende Konsortium aus Energy Centre Bratislava, EVN, Wien Energie und Zapadoslovenska energetika plant, zwischen 2011 und 2013 mehr als 1Mio.€ in die Region zu investieren.

Ziel sei die Demonstration eines funktionsfähigen Gesamtsystems Elektromobilität, teilt Verbund mit. Die Nutzer von Elektroautos sollen grenzüberschreitend Möglichkeiten zum Laden haben. Dafür werden Stationen an ausgewählten Stellen für Schnell- und Normalladung aufgebaut. Dazu zähle auch die grenzüberschreitende Verfügbarkeit aller Services, so das Konsortium.

Erschienen in Ausgabe: 01/2011