Grüne Welle

Das Bundesverkehrsministerium lässt Pläne für eine Energiewende im Verkehrssektor erarbeiten. Experten sollen eine Roadmap für die Entwicklung des regulatorischen Rahmens entwickeln.

18. Januar 2017

Das Projekt „Integriertes Energiekonzept 2050“ soll unter anderem die Frage beantworten, welche Weichen zu welchem Zeitpunkt gestellt werden müssen, damit der zukünftig zu erwartende Strom aus Erneuerbaren optimal im Verkehrsbereich, aber auch in Wärmeversorgung und Industrie eingesetzt werden kann.

 

Das Projekt wird von der Kanzlei Becker Büttner Held (BBH) geleitet. Dem Konsortium gehören auch Ludwig-Bölkow-Systemtechnik, Fraunhofer ISE sowie das Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität an.

 

Die Energiewende kommt im Verkehrssektor nur schleppend voran: Bislang ist es nicht gelungen, die CO2-Emissionen im Verkehr unter dem Strich zu reduzieren.

 

„Um das Energiewendeziel einer 80-95%-Minderung bis 2050 zu erreichen, muss also noch viel passieren“, so BBH in einer Mitteilung.