„Die ‚Studie Social Media-Performance Energieanbieter 2019‘ gibt Einblick in Fans & Follower, Postings & Videos sowie Interaktion der User auf Social Media“, so die Marktforscher von Research tools.

ANZEIGE

Von den 100 untersuchten Energieanbietern nutzen 94 Prozent das Netzwerk Facebook und 92 Prozent verfügen über einen eigenen YouTube-Kanal. Rund jeweils zwei Drittel nutzen die Plattformen Instagram und Twitter, heißt es.

Geht man rein nach der Fananzahl, so führen in der Facebook-Performance E.on und die Stadtwerke München das Feld an.

ANZEIGE

Mit mehr als 700 verschiedenen Postings innerhalb von zwölf Monaten heben sich die Stadtwerke Leipzig ab, heißt es.

„Bei der Anzahl an Interaktionen bleibt hingegen Yello unerreicht. Eine sechsstellige Anzahl an Reaktionen, Kommentaren und Shares zeugen davon, dass die EnBW-Tochter mit ihren Posts bei den Fans den Nerv trifft“, so Research tools.