Haben Sie schon gespeichert?

EWE hat alle Anteile am Akkuspeicherhersteller E3/DC an die Hager Group verkauft. Mit einem Marktanteil von 15 Prozent gehört E3/DC den Angaben zufolge zu den führenden Herstellern von Stromspeichersystemen für Eigenheime. Die Unternehmen wollen aber weiterhin zusammenarbeiten.

14. Dezember 2017

„Mit dem Schritt der Veräußerung verlässt EWE die Wertschöpfungsstufe der Herstellung von Produkten und positioniert sich als Anbieter von Dienstleistungen“, heißt es in einer Mitteilung.

 

Vertrieb um EWE-Gebiet

 

EWE vermarktet die E3/DC-Hausspeichersysteme im EWE-Gebiet und wird auch zukünftig mit E3/DC kooperieren.

 

E3/DC wurde im Jahr 2010 von EWE und dem jetzigen Geschäftsführer Dr. Andreas Piepenbrink gegründet.

 

„Mit einem Marktanteil von 15 Prozent gehört E3/DC zu den führenden Entwicklern und Herstellern von Stromspeichersystemen für Eigenheime in Deutschland“, so EWE.

 

In Hager erhält E3/DC einen geeigneten Partner zur Bewältigung der nächsten Wachstumsstufe, heißt es.  Hager ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz in Blieskastel im Saarland und gehört zu den führenden Anbietern von Lösungen und Dienstleistungen für elektrotechnische Installationen in Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien.

  

Hager beschäftigt den Angaben zufolge rund 11.400 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,9 Mrd. EUR.

 

Intelligentes Energiemanagement

 

In Blieskastel hat das Unternehmen ein neues Forschungszentrum gebaut, das zugleich als Pilotprojekt für intelligente Energiemanagementsysteme dient. Teil des Systems sind auch Akkuspeicher.

 

In Energiespektrum 10/17 veröffentlichten wir ein Interview mit den Projektverantwortlichen Michael Burkhardt und Torsten Hager.

 

Hier das Gespräch zum Nachlesen