Hamburger Hochbahn erweitert ›grüne‹ Busflotte

Die Hamburger Hochbahn hat ihre umweltfreundliche Busflotte um 15 neue dieselelektrische Hybridbusse von Volvo erweitert.

07. August 2013

Die Busse werden ab sofort bei den Tochterunternehmen Jasper und Süderelbe Bus GmbH (SBG) im Süden Hamburgs eingesetzt. Die Übergabe fand im Rahmen der Internationalen Gartenschau 2013 auf dem Hamburger IGS-Gelände statt. Ein Bus wurde mit Blumen ›bepflanzt‹. Er wird als 81ster Garten auf der igs für rund eine Woche als ›Klimabotschafter des ÖPNV‹ für interessierte igs-Besucher erlebbar sein.

Laut Frank Horch, Senator der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, hat Hamburg ein großes Interesse daran, dass Fahrzeuge mit alternativen Antrieben schnellstmöglich reif für den Markt werden. Die Hochbahn habe als Entwicklungs- und Praxiserprobungspartner der Fahrzeugindustrie einen aktiven Part übernommen und sei damit auf einem guten und konsequenten Weg, ab 2020 nur noch emissionsfreie Fahrzeuge anzuschaffen.

Die dieselelektrischen Busse benötigen laut Volvo bis zu 20 % weniger Kraftstoff als konventionelle Dieselbusse. Die Technik dahinter kombiniert einen Dieselmotor mit einem zusätzlichen Elektroantrieb. Bremsenergie wird in einer doppelten Lithium-Ionen-Batterie auf dem Dach gespeichert und kann beim Anfahrvorgang bis zu einer Beschleunigung von 18 km/h für den Antrieb genutzt werden. Erst dann schaltet sich der Dieselmotor hinzu, der auch während der Fahrt elektrisch unterstützt wird. Neben der Einsparung von Kraftstoff entstehen auch kaum Lärmgeräusche und der CO2-Ausstoß sinkt.