Heiß und druckvoll

Technik-News

Industrie - Energie hocheffizient und unabhängig von politischen Rahmenbedingungen bereitzustellen das ermöglicht nach Unternehmensangaben das Druckluft-Wärme-Kraftwerk (DWKW) von Bosch KWK Systeme.

07. September 2016

Um sich an den schwankenden Druckluftbedarf anzupassen, wird der Gasmotor drehzahlgeregelt betrieben. Zudem fallen bei der Umwandlung von mechanischer Energie in Druckluft mehr als 95 % Wärme an, wovon ein Großteil zusätzlich zur Wärme aus Motorkühlung und Abgas dem Heizkreislauf zugeführt wird. Vielen Produkten liegt ein druckluft- und wärmeintensiver Fertigungsprozess zugrunde. »Für solche Anwendungen eignet sich das Druckluft-Wärme-Kraftwerk besonders gut«, heißt es in einer Produktbeschreibung. Die mechanische Leistung der Antriebswelle wird vom Verbrennungsmotor ohne elektrische Wirkungsgradverluste weitergegeben, so Bosch.

www.bosch-thermotechnik.de

Erschienen in Ausgabe: 07/2016