Der allgemeine Slogan bildet die Klammer für eine breite Palette handfester Services und Produkte, die beide Unternehmen unter der Dachmarkte Sherpa-X Stadtwerken und Versorgern als Fitmacher zur Verfügung stellen. Besonders im Fokus werden die Themen Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung sowie Netzlastflussberechnung im Niederspannungsnetz stehen.

ANZEIGE

Die Netzlastflussberechnung ist zwar kein Sherpa-X-Produkt, ist für Stadtwerke jedoch von zentraler Bedeutung für das Beherrschen und Steuern der zunehmend dezentralen Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien. Zukünftige Geschäftsmodelle wie das Management von Photovoltaik-Anlagen, Stromspeichern, Ladesäulen für Elektromobile und Flexibilitäten sind nicht möglich ohne konkrete Kenntnis der aktuellen Netzzustände.

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall werden in Essen erläutern, wie sie ihr Niederspannungsnetz mit Hilfe der Venios Energy Platform der Frankfurter Venios GmbH transparent gemacht haben. Wie sich diese Transparenz in operative Vorteile ummünzen lässt, von denen das gesamte Versorgungsunternehmen profitieren kann, zeigt Plattformpartner Venios. Mit diesem Projekt gehören die Stadtwerke Schwäbisch Hall zu den Vorreitern im deutschen Strommarkt.

Submetering im Entscheidungsstau

ANZEIGE

Wie im Vorjahr zählt die Heiz- und Warmwasserkostenverteilrechnung zu den E-world-Highlights der Haller Stadtwerke und Somentec. Das gemeinsam mit Minol Messtechnik realisierte White-Label-Produkt können Energielieferanten und Stadtwerke als Process as a Service nutzen. Das heißt, das Stadtwerk vor Ort tritt gegenüber der lokalen Wohnungswirtschaft als Submetering-Dienstleister in Erscheinung, während die operative Abwicklung im Hintergrund durch Minol und die die Stadtwerke Schwäbisch Hall auf Basis der Somentec-Lösung XAP.heizkosten erbracht wird.

E-world: Halle 3, Stand 3–226