Hochtief optimiert Energieversorgung in Stuttgarter Krankenhaus

Hochtief Energy Management plant nach eigenen Angaben die Energiekosten des ›Krankenhaus vom Roten Kreuz‹ in Stuttgart-Bad Cannstatt durch ein Einspar-Contracting in den kommenden sieben Jahren um insgesamt etwa 30 % senken.

03. März 2011

Beide Unternehmen schlossen dazu einen entsprechenden Vertrag. Gleichzeitig plane man den CO2-Ausstoß der medizinischen Einrichtung um etwa 500 t pro Jahr zu senken. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.

Um die Einsparziele zu erreichen, wird das Unternehmen unter anderem eine Brennwerttherme zur Warmwasseraufbereitung einbauen, die vorhandene Gebäude-Leittechnik erweitern und optimieren sowie diese zentral steuern und überwachen. Aufgrund der Energieeffizienz des Projekts hat die Klinik beim Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) das Gütesiegel ›Energie sparendes Krankenhaus‹ beantragt.