Hydraulischer Abgleich erleichtert

Technik-News

Effizienz - Das System ›Alpha 3‹ von Grundfos für den vereinfachten hydraulischen Abgleich besteht aus der Hocheffizienzpumpe ›Alpha 3‹, dem Lesegerät ›Alpha Reader‹ und der App ›Grundfos GO Balance‹.

24. März 2016

Über Pumpe und Reader erfasst das System die Betriebsdaten und führt per App schrittweise durch den Abgleich. Das Ergebnis wird per PDF als Bericht protokolliert und erfüllt die einschlägigen Normen und Richtlinien, so Grundfos.

Der hydraulische Abgleich, der in der Mehrzahl der Wohnungen in Deutschland noch fehlt, spart bis zu 20% Wärmeenergie ein. Das System verbraucht weniger Strom und ist laut Hersteller zusammen mit dem Schwestermodell ›Alpha 2‹ die effizienteste Pumpe ihrer Klasse.

Das System ist im Februar mit dem Energieeffizienzpreis ›Perpetuum 2016‹ ausgezeichnet worden. Ausgelobt wird der Preis von der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF). Grundfos habe gezeigt, wie der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen durch Digitalisierung stark erleichtert werden kann. Laut Grundfos ist das System für den Handwerker einfach zu handhaben und trägt dazu bei, dass noch mehr Heizungsanlagen effizienter betrieben werden können.

www.grundfos.de

Erschienen in Ausgabe: 03/2016