BDEW-Kongress

Im Blick: die Energiewelt von morgen

Der BDEW-Kongress vom 5. bis 6. Juni in Berlin widmet sich den Themen Wachstum und Wandel. Im Mittelpunkt: Mobilität, Klimaschutz und die Transformation des Energiesystems.

22. Mai 2019
e3db36de-c2f0-4d22-a57e-bd8b2d44fafa
(Bild: Sergey Nivens)

Redner auf der Tagung sind unter anderem die Bundesminister Altmaier, Scheuer und Schulze.

Die aktuellen Fragen beim Umbau der Energieversorgung und des Verkehrswesens prägen auch den BDEW-Kongress: Wie schaffen wir die Infrastruktur, um der wachsenden Anzahl an Elektrofahrzeugen gerecht zu werden? Wie bringen wir den Ausbau der Erneuerbaren Energien auf den Weg zum 65-Prozent-Ziel 2030? Wie muss das Energienetz aussehen, das die Versorgung von morgen sicherstellt?

„Wir als Branche wollen die Energiewelt von morgen gestalten“, so Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung. „Damit verbunden sind neue Wachstumschancen für unsere Unternehmen. Für die neue Energiewelt müssen aber auch Politik und Regulierung Schritt halten.“ Er freue sich auf die Diskussion mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier, Verkehrsminister Andreas Scheuer und Umweltministerin Svenja Schulze, so Kapferer.

Auf dem Programm der Veranstaltung stehen am 5.6. unter anderem:

10:00 Uhr Podiumsdiskussion – Zwischen Hype und Realität: Digitalisierung und Innovation in der Praxis.

10:45 Uhr Umweltpolitische Rede Bundesministerin Svenja Schulze: Das Versprechen von Paris erfüllen – die Klimaschutzpolitik der Bundesregierung

11.30 Uhr Startup-Matchmaking, das etablierte Unternehmen und ambitionierte Startups der Energiebranche zusammenbringt.

12:15 Uhr beginnen zeitgleich diese Themensessions: „Neuer“ Vertrieb: Wandel und Profitabilität, Ein Netz voller Flexibilitäten, Innovation und visionäre Technologien – Jetzt! Das ausführliche Kongress-Programm ist hier abrufbar.

Schlagworte