Immer dem Stand der Sonne nach

Nachführsystem

Angesichts sinkender Einspeisevergütung rückt die Frage nach Effizienzsteigerung von Solaranlagen noch stärker in den Fokus.

01. August 2012

Die Kirchner Solar Group und der Wechselrichterhersteller SMA Solar Technology AG haben das astronomisch gesteuerte, zweiachsige PV-Nachführsystem ›sonnen‹ entwickelt. Die astronomische Steuerung und die freie Beweglichkeit durch die zwei Achsen gewährleisten, dass der Einstrahlungswinkel der Sonne zu den Solarmodulen immer 90° beträgt, so die Unternehmen. So kann bis zu 45 % mehr Ertrag erzielt werden als mit einer dachparallel montierten Anlage.

Auf der freien Fläche unterhalb des Trackers ist eine Mehrfachnutzung möglich, beispielsweise als Parkplatz oder in der Landwirtschaft als Weinanbaugebiet oder als Kuhweide.

www.sma.de

Erschienen in Ausgabe: 06/2012