Immer mehr mit Erdgas unterwegs

In Europa sind die Neuzulassungszahlen von Erdgas-Pkw von Januar bis Mai 2018 im Vorjahresvergleich erheblich gestiegen – laut der European Alternative Fuels Observatory (EAFO) um 83 Prozent.

01. August 2018

Den höchsten prozentualen Zuwachs verzeichnet dabei der deutsche Markt, wie die Brancheninitiative Zukunft Erdgas weiter mitteilt. Bei den Bestandszulassungen führe weiter Italien.

Von Januar bis Mai 2018 wurden in Europa knapp 36.000 Erdgas-Pkw neu zugelassen und damit knapp 16.000 mehr als im Vorjahreszeitraum.

Mit 5.446 Fahrzeugen konnte Deutschland nach Angaben der EAFO mehr als 15 Prozent der Neuzulassungen verbuchen. Das Land erreicht damit ein neues Höchstniveau, so Zukunft Erdgas.

Maßnahmen mit Wirkung

„Wir freuen uns sehr über diese positive Entwicklung, denn Erdgas kann einen entscheidenden Beitrag zu mehr Klimaschutz im Verkehr leisten. Was wir beobachten, ist die Ernte einiger kluger Entscheidungen aus dem letzten Jahr: Einerseits zeigt die Fortführung der Energiesteuervergünstigung für Erdgas als Kraftstoff nun ihre Wirkung. Aber auch die Marketingoffensive von Volkswagen wird ihren Teil zu diesem positiven Trend beigetragen haben“, so Dr. Timm Kehler, Vorstand Zukunft Erdgas.

„Die aktuellen Zulassungszahlen verdeutlichen, dass Erdgas als alternativer Kraftstoff in Zeiten von Diesel-Fahrverboten immer stärker nachgefragt wird“, so Kehler.

Schlagworte