23. OKTOBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Erste Smart Meter beginnen Lebenszyklustest


EnBW und Netze BW werden fünf Smart Meter Gateways von Landis+Gyr testen. Basis dafür ist die neue ergänzende Regelung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik hinsichtlich eines Lebenszyklustests für die Hersteller. Alle Beteiligten erwarten sich davon eine Zeitersparnis im Zertifizierungsprozess von mehreren Monaten, teilt EnBW mit.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Der Gesetzgeber stellt für die zukünftige SMGW-Infrastruktur sehr hohe Datenschutz- und Datensicherheitsanforderungen. Um diese zu gewährleisten haben Hersteller und Messstellenbetreiber strenge Vorgaben zu erfüllen. Die entsprechende Zertifizierung der Smart Meter Gateways von mindestens drei Herstellern durch das BSI als Vorbedingung für den Start des Rollouts intelligenter Messsysteme ist noch nicht abgeschlossen.

In diesem Rahmen ermöglicht das BSI die praktische Durchführung sogenannter Lebenszyklustests mit bis zu fünf Geräten je Gateway-Hersteller, so die EnBW. Mitte November hatte das BSI die dafür notwendige ergänzende Regelung zur Nutzung der ‚Smart Meter Public Key Infrastructure‘ (SM-PKI oder Wirk-PKI) veröffentlicht.

Dahinter verbergen sich spezielle Anforderungen an eine sichere Produktion sowie an die Prozesse der Lieferung zum Gateway-Administrator (GWA).

Landis+Gyr hatte eigenen Angaben zufolge im Vorfeld der Testreihe als erster Hersteller die Erlaubnis des BSI erhalten, auf die zentrale, staatlich kontrollierte SM-PKI zuzugreifen. Diese dient der Authentisierung der Kommunikationspartner bei der Datenübertragung zwischen den Gateways und dem Gateway-Administrator und schützt die Daten aus den intelligenten Messsystemen vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch.

Praxiserfahrungen sammeln
„Damit können wir vor Abschluss der Zertifizierung im Rahmen der neuen Regelung des BSI die ersten Prototypen produzieren“, so Stefan Hälg, Product Manager für Messsysteme beim Schweizer Zählerspezialisten. 

„Das S560 wurde gemäß den Vorgaben des BSI entwickelt und bietet damit ein Höchstmaß an Kommunikationssicherheit und Datenschutz. Wir freuen uns, mit diesem Test unserer Gateways unter realen Bedingungen als erster Hersteller diese wertvolle Praxiserfahrung für den Rollout zu sammeln“, so Dr. Bardia Rostami, Vertriebsleiter Landis+Gyr Deutschland.

Hälg ergänzt: „Der ALC-Test ist ein wichtiger Prüfstein für die Marktreife, mit dem wir die Funktionalität und Kompatibilität unseres Gateways unter Beweis stellen.“

Landis+Gyr nutzt für die abschließenden Tests seiner Produktionsprozesse die SM-PKI Shared EnergyCA der Telekom Security zum Bezug der Gütesiegel-Zertifikate.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Datum:
26.04.2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Rollout: EMH entwickelt Smart Test System

Rollout: EMH entwickelt Smart Test System

Der Rollout digitaler Stromzähler hat begonnen, sukzessive werden bundesweit Millionen neuer Geräte installiert. Der Spezialist EMH Energie-Messtechnik hat ein automatisches Smart Test System entwickelt, um die Genauigkeitsprüfung von Elektrizitätszählern zu beschleunigen. » weiterlesen
Steuern über das Smart Meter Gateway

Steuern über das Smart Meter Gateway

Die Einführung des intelligenten Messsystems setzt eine neue Basis für die Steuerung von Stromerzeugern und Lasten. Jetzt haben Unternehmen das Steuern über das Smart Meter Gateway in der Praxis getestet. » weiterlesen
Smart Meter: VDE|FNN aktualisiert Metering Code

Smart Meter: VDE|FNN aktualisiert Metering Code

Der Metering Code des VDE|FNN ist ein übergreifender Standard, mit dem sich Messdaten der Elektrizitätsversorgung einheitlich erfassen und übertragen lassen. Er definiert die technischen Mindestanforderungen für den Messstellenbetrieb. Nun liegt eine neue Version des Codes vor. Ein wichtiger Schritt für den Rollout intelligenter Messsysteme. » weiterlesen
Studie untersucht Weltmarkt für intelligente Gaszähler

Studie untersucht Weltmarkt für intelligente Gaszähler

Eine Erhebung von Frost & Sullivan zum Weltmarkt für intelligente Gaszähler hat ergeben, dass der Markt voraussichtlich 1,62 Milliarden US-Dollar in 2025 erreichen wird. Zu den kritischen Regionen gehören Europa, der mittlere Osten und Afrika. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS