26. MAI 2018

zurück

kommentieren drucken  

E.on übernimmt Windkraft-Unternehmen


Trotz des Innogy-Deals baut E.on sein Erneuerbar-Geschäft aus. Man wolle in Deutschland mehr Windenergie produzieren und dafür die deutschen Aktivitäten des Windpark-Projektierers und Betreibers Vortex Energy mit Sitz in Kassel übernehmen, so das Unternehmen.

Seit 2004 entwickelt, realisiert und betreibt das Kasseler Unternehmen Onshore-Windparks in Deutschland. Die Projektpipeline umfasst Windparks mit einem Volumen von zusammen 300 Megawatt sowie eine hohe Anzahl an Projekten im frühen Entwicklungsstadium, wie E.on weiter mitteilt.


Mit der Übernahmen des Unternehmens durch E.on Climate & Renewables könne man die Aktivitäten beim Bau und der Betriebsführung deutscher Windparks optimal ergänzen.


„Wir sehen in Deutschland ein starkes Wachstumspotenzial für Windenergie. Das hervorragende Know-how und die regionale Vernetzung von Vortex sind für uns ein Schlüssel, dieses Potenzial auszuschöpfen und im Wettbewerb um die besten Standorte zu bestehen“, sagt Anja-Isabel Dotzenrath, CEO von E.on Climate & Renewables.

Marktauftritt bleibt bestehen

„Vortex Energy sieht in der Übernahme durch die E.on Climate & Renewables die optimale Möglichkeit, ihre Projektpipeline erfolgreich in Deutschland zu realisieren und ein nachhaltiges Wachstum beibehalten zu können. Für die Mitarbeiter von Vortex bringt die Transaktion insgesamt Zukunftssicherheit und exzellente Perspektiven“, so Till Jeske, CEO der Vortex Energy Gruppe.


Vortex werde das Geschäft von Kassel aus mit unverändertem Marktauftritt weiterführen, so der Essener Energiekonzern. Die Aktivitäten der Vortex Energy Gruppe in Polen und Belgien sind nicht Bestandteil der Übernahme.


Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständige Kartellbehörde.

Datum:
08.05.2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Petra Bork/pixelio.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Über die Windenergie hinaus

Über die Windenergie hinaus

Am 12. und 13. Juni 2018 treffen sich Fachexperten, Wirtschaft, Verbände und Wissenschaft zum 10. Branchentag Windenergie NRW in Düsseldorf. Mehr als 100 Referenten und über 400 Teilnehmer werden erwartet. Themen sind unter anderem auch Sektorkopplung und Power to Gas. » weiterlesen
Wind-Service: Wie weiter in Deutschland und Europa?

Wind-Service: Wie weiter in Deutschland und Europa?

Die steigende Nachfrage nach Windenergie hat den Markt für Betrieb und Wartung in den letzten 10 Jahren zu einem milliardenschweren Geschäft gemacht. Wie wird sich dieses Geschäftsfeld zukünftig entwickeln? Antworten gibt eine Analyse der KfW Ipex-Bank. » weiterlesen
Lücke bei Windausschreibung

Lücke bei Windausschreibung

Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der zweiten Ausschreibungsrunde für das Jahr 2018 für Windenergie an Land veröffentlicht. Die 670 MW-Ausschreibung war mit Geboten von 604 MW leicht unterzeichnet, der durchschnittliche Zuschlagswert lag bei 5,73 ct/kWh. » weiterlesen
Enercon im Portfolio

Enercon im Portfolio

Die Deutsche Windtechnik hat ihre Expertise um die Anlagentechnologie der Marke Enercon erweitert. Ab sofort bietet das Unternehmen auf dem deutschen Markt die komplette Instandhaltung für Enercon-Maschinen der Typen E-48 bis E-115 an. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS