22. JUNI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Im Aufwind: SF6-freie Energietechnik


Das Isoliergas SF6 gilt weltweit als Stand der Technik in Mittel- und Hochspannungsnetzen. Zugleich forscht die Industrie seit Jahren an geeigneten Alternativen. Nun ging in der Nordsee vor Dänemark ein Windpark in Betrieb, dessen Schaltanlage neue Maßstäbe setzt.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

In dem Windpark Nissum Bredning Vind in Dänemark ist eine SF6-freie Hochspannungsschaltanlage von Siemens in Betrieb, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

 

Konkret handelt es sich um vier Felder der gasisolierten SF6-freien 72,5- kV-Hochspannungsschaltanlage vom Typ 8VM1.

 

Die Schaltanlagen schützen die Windturbinen vor Überlast und Kurzschluss und sichern somit die unterbrechungsfreie Stromübertragung.

 

Vakuum und Luft statt SF6

 

„Die metallgekapselte 8VM1 aus dem Blue GIS-Portfolio von Siemens wurde eigens für den Einsatz in Offshore Windkraftanlagen entwickelt“, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

 

Sie arbeitet den Angaben zufolge mit der geprüften Vakuum-Leistungsschalter-Technologie und mit Luft als Isoliermedium anstelle von SF6.

 

Test mit 66 Kilovolt statt 33 Kilovolt

 

Die Betreiber des Windparks Nissum Bredning Vindmøllelaug und Jysk Energ setzen beim Netzanschluss der vier 7-Megawatt-Windturbinen auf ein neues Kabel- und Turbinenkonzept mit einer Spannung von 66 kV.

 

Gegenüber dem üblichen 33-kV-Netzanschluss erhöht dies die Übertragungskapazität und senkt die Kosten bei den verlegten Kabeln, heißt es.

 

Seit März liefert der Windpark Strom.

 

„Künftig könnten 66 kV die Standardspannung für Offshore-Windkraftwerke sein“, so Siemens.

 


Mehrseitiger Artikel:
1 2  
Datum:
04.06.2018
Bilder:
Bild: Helene Souza/pixelio.de
Bild: Siemens

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

BWE legt Grundlagenpapier zu Beteiligung vor

BWE legt Grundlagenpapier zu Beteiligung vor

Unter dem Titel „Gemeinsam gewinnen – Windenergie vor Ort“ legt der Bundesverband Windenergie eine neue Publikation zum Thema Bürgerbeteiligung vor. » weiterlesen
Onshore-Wind: EEG-Klausel verabschiedet

Onshore-Wind: EEG-Klausel verabschiedet

Bundestag und Bundesrat haben dem Gesetzentwurf zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes zugestimmt. Jeder Teilnehmer muss bei Ausschreibungen für Windenergieanlagen an Land in den nächsten zwei Jahren eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung vorlegen. » weiterlesen
Innovative Schwingungstests an Rotorblättern

Innovative Schwingungstests an Rotorblättern

Sechs MW, acht MW, zehn MW: Die Windanlagenhersteller setzen immer neue Leistungsstandards für die Windenergie. Das stellt höchste Ansprüche an die Komponenten einer Windenergieanlage. Für Rotorblatt-Schwingungstests haben Experten jetzt eine Testmethodik aus der Luftfahrt eingesetzt. » weiterlesen
Wind: Onshore-Ausbau über Plan

Wind: Onshore-Ausbau über Plan

Der Brutto-Zubau von Windenergieanlagen an Land lag zwischen Mai 2017 und Ende April 2018 mit 5.308 MW oberhalb des gesetzlich festgelegten Ausbaupfads. Das gab die Bundesnetzagentur bekannt. Der Zeitraum ist maßgeblich für die Berechnung der Fördersätze ab dem 1. Oktober. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS