19. NOVEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Bieter-Boom bei PV-Ausschreibung


Die Bundesnetzagentur hat die Zuschläge der zweiten Ausschreibung für PV-Anlagen in diesem Jahr erteilt. „Eine deutliche Überzeichnung in Kombination mit Zuschlagswerten unter fünf Cent zeugen von einer hohen Wettbewerbsintensität“, heißt es.

Insgesamt erhielten 28 Gebote mit einem Gebotsumfang von 183 Megawatt einen Zuschlag, so die BNetzA.

 

Demnach betrug der höchste Zuschlagswert 4,96 ct/kWh. Der durchschnittliche, mengengewichtete Zuschlagswert stieg leicht auf 4,59 ct/kWh (Vorrunde 4,33 ct/kWh).

 

„Es zeigt sich in dieser Runde das hohe Potential für Solaranlagen auf Acker- und Grünlandflächen minderer Qualität“, sagt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

 

Leicht gestiegener Zuschlagswert

 

Denn viele Gebote wurden für geplante Solaranlagen auf Acker- und Grünlandflächen minderer Qualität abgegeben.

 

Dabei handelt es sich um Gebiete in Bayern und Baden-Württemberg, die als benachteiligte Gebiete ausgewiesen sind.

 

„Mit 13 Geboten über insgesamt 90 Megawatt waren dies knapp die Hälfte aller Gebote, die einen Zuschlag erhielten“, so die BNetzA.

 

Überzeichnetes Ausschreibungsvolumen

 

59 Gebote sind in dieser Ausschreibungsrunde bei der Bundesnetzagentur eingegangen.

 

Sie hatten ein Volumen von 360 Megawatt. Das Ausschreibungsvolumen von 183 Megawatt war damit erneut deutlich überzeichnet.

 

Die erfolgreichen Bieter jetzt eine finanzielle Zweitsicherheit stellen, da der Zuschlag ansonsten erlischt; hierzu haben sie bis zum 2. Juli 2018 Zeit.

 

Die Zuschläge stehen auf der Internetseite der Bundesnetzagentur unter www.bundesnetzagentur.de/solarausschreibungen18-2

Datum:
15.06.2018
Bilder:
Bild: Rainer Sturm/pixelio.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Solardächer: Theorie und Praxis in Berlin

Solardächer: Theorie und Praxis in Berlin

Solarstrom soll langfristig einen Anteil von 25 Prozent der Berliner Stromversorgung decken. Die Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft hat eine Solarpotenzialstudie für die Bestandsgebäude in der Hauptstadt erstellt. » weiterlesen
Eichwalde bei Berlin schreibt Technikgeschichte

Eichwalde bei Berlin schreibt Technikgeschichte

Unweit der süd-östlichen Berliner Stadtgrenze liegt die Gemeinde Eichwalde. In der brandenburgischen Kommune ging jetzt ein Akkuspeicher in Betrieb, mit dem sich die Zahl der Speichersysteme auf bundesweit 100.000 erhöht. » weiterlesen
Energie unter den Füßen

Energie unter den Füßen

Rheinenergie hat in Köln in Kooperation mit Energy Floors einen stromerzeugenden Bodenbelag installiert. Es ist der erste von Energy Floors in Deutschland installierte solare Belag, heißt es. » weiterlesen
Solarwatt kooperiert mit Bayernwerk

Solarwatt kooperiert mit Bayernwerk

Der Dresdner Photovoltaik-Systemanbieter Solarwatt kooperiert mit der Regensburger Bayernwerk AG. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht der Vertrieb des mehrfach prämierten Stromspeichers My Reserve. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS