17. JULI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Leitfaden für PV-Stromversorgung in Unternehmen erschienen


Um Unternehmen den Einstieg in die Solarstromnutzung zu erleichtern, haben zwei Verbände einen Leitfaden für Eigenerzeugung und Eigenversorgung in Unternehmen erarbeitet.

»Gerade der Mittelstand kann mit der eigenen Photovoltaikanlage die Energiekosten senken und zugleich einen wichtigen Beitrag für die Energiewende leisten«, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung von BSW Solar und DIHK.

Im ersten Quartal 2018 stieg nach Berechnungen des Bundesverbandes Solarwirtschaft die installierte Leistung gewerblicher PV-Anlagen gegenüber 2017 um 50 Prozent auf 328,3 MW.

Die Photovoltaik-Technologie ist im vergangenen Jahrzehnt um mehr als 75 Prozent günstiger geworden, so die beiden Verbände.

»Dadurch ist heute selbst erzeugter Solarstrom auch für den industriellen Mittelstand preiswerter als Elektrizität vom Versorger«, heißt es.

Stromkunden mit Lastgangmessung können die Wirtschaftlichkeit der Photovoltaik-Investition zusätzlich steigern, wenn sie mit selbsterzeugtem Solarstrom und Batteriespeicher die Jahreshöchstleistung und damit die Energiekosten senken können.


Das Faktenpapier Eigenerzeugung, Eigenversorgung, Mieterstrom und Stromdirektlieferung steht auf der Website des BSW Solar zum Download bereit. www.solarwirtschaft.de



Datum:
27.06.2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Rainer Sturm/pixelio.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS