22. AUGUST 2018

zurück

kommentieren drucken  

Aus Alt mach Neu


Ein umweltfreundliches Recycling von Lithium-Ionen-Batterien ist möglich und die so gewonnenen Rohstoffe helfen dabei, den Ressourcenbedarf für die Elektromobilität zu decken. Das sind Ergebnisse des vom BMU geförderten Projekts EcoBatRec.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat sich im Rahmen ihrer Sommerreise in Krefeld über das Projekt informiert. Dort hat Accurec mit Unterstützung des BMU und der RWTH Aachen ein Verfahren zum Recycling von Antriebsbatterien entwickelt.


In Krefeld steht eine der ersten Demonstrationsanlagen weltweit, die aus den Antriebsbatterien von Elektrofahrzeugen wertvolle und strategisch bedeutsame Rohstoffe zurückgewinnt, wie das Bundesumweltministerium weiter mitteilt.

Im Vakuum

Hauptziel des abgeschlossenen Verbundprojektes EcoBatRec war die Entwicklung und Erprobung von wirtschaftlich tragfähigen Recyclingtechnologien für Lithium-Ionen-Batterien von Elektrofahrzeugen, heißt es auf der BMU-Webseite www.erneuerbar-mobil.de.


Ein neuer Prozessschritt, die autotherme Vakuumpyrolyse, ermögliche dabei neue Verfahrensabläufe im Bereich der Zerkleinerung, Klassierung und Sichtung und Trennung der verschiedenen Materialfraktionen.


Für die Rückgewinnung von Lithium wurden zwei alternative Verfahren, die Schleppgasverdampfung und die Vakuumverdampfung, untersucht. Die gewonnenen Erkenntnisse werden in der Demonstrationsanlage genutzt.

Bedarf an Primärrohstoffen senken

„Das Recycling von Wertstoffen aus den Batterien von Elektroautos ist für uns von großer Bedeutung, nicht nur in ökologischer Hinsicht. Zum einen schont es die Umwelt, denn hochwertiges Recycling senkt den Bedarf an Primärrohstoffen", so Bundesumweltministerin Schulze.


Zum zweiten mindere es die Abhängigkeit von sensiblen Rohstoffen und könne sich so auch als Wettbewerbsvorteil für die Unternehmen erweisen. "Für die Elektromobilität gilt wie für alle neuen Technologien: Es ist wichtig, schon bei der Entwicklung mitzudenken, dass einzelne Bestandteile später wiederverwertet werden können.“


Für eine umfassende Anwendung des Prinzips der Kreislaufwirtschaft beim Auto eignen sich Elektrofahrzeuge besonders, denn sie werden ohnehin in vielen Belangen neu konzipiert und designt, so das Ministerium. Es fördert seit 2009 die Entwicklung und Erprobung innovativer Recyclingverfahren für verschiedene Komponenten von Elektroautos.


Infos zum Projekt: www.erneuerbar-mobil.de/projekte/ecobatrec

Datum:
16.07.2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: markus dehlzeit/ fotolia.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Mehr Reichweite, identischer Bauraum

Mehr Reichweite, identischer Bauraum

Akasol entwickelt in enger Partnerschaft mit dem Bushersteller Daimler Buses die zweite Generation der Li-Ionen-Batteriesysteme für den Mercedes-Benz E-Citaro. Diese werden im Jahr 2020 circa 35 Prozent mehr Energie bieten und dazu beitragen, die Reichweite zu verbessern. » weiterlesen
Großspeicher für Sachsen

Großspeicher für Sachsen

In Chemnitz ist der derzeit größte Batteriespeicher Sachsens ans Netz gegangen. Der Lithium-Ionen-Speicher verfügt über eine Nennkapazität von rund 16 MWh. Er ist für den Regelenergiemarkt präqualifiziert und vermarktet bereits bis zu 10 MW Primärregelleistung. » weiterlesen
Gemeinsam mit Japan

Gemeinsam mit Japan

Im niedersächsischen Varel soll ein Hybridgroßspeicher entstehen. Für das internationale Projekt hat EWE mit den japanischen Unternehmen Hitachi Chemical, Hitachi Power Solutions und NGK Insulators die notwendigen Verträge und Vereinbarungen unterzeichnet. Ungewöhnlich ist die Finanzierung. » weiterlesen
Wird 2017 das Jahr der Erneuerbaren?

Wird 2017 das Jahr der Erneuerbaren?

Ein Gastbeitrag von Stefan Krokowski von LG Chem. Seit dem 1. März verantwortet er den europaweiten Vertrieb des Energiespeicher-Spezialisten. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS