22. AUGUST 2018

zurück

kommentieren drucken  

Herne setzt auf Gas


Am Kraftwerksstandort Herne plant Steag ein neues Gas- und Dampfturbinenkraftwerk. Das 600 MW-Kraftwerk erreicht einen Brennstoffnutzungsgrad von über 85 Prozent.

Siemens und die Steag GuD Herne haben dazu einen Vertrag zur schlüsselfertigen Errichtung eines Gas- und Dampfturbinenkraftwerks mit Fernwärmeauskopplung (GuD mit KWK) unterzeichnet. Darüber hinaus wurde auch ein Langzeitservice-Vertrag abgeschlossen.

Die elektrische Leistung der Anlage Herne 6 wird bei über 600 Megawatt (MW) liegen. Zusätzlich soll Dampf ausgekoppelt und die enthaltene Wärmeenergie für das Fernwärmenetz in der Metropolregion Rhein-Ruhr genutzt werden.

Nie zuvor konnten aus einem einzigen Kraftwerksblock im GuD-Betrieb 400 MW (thermisch) Fernwärme zur Verfügung gestellt werden, wie Siemens weiter mitteilt. Der Gesamtnutzungsgrad des Brennstoffs Erdgas steige somit auf über 85 Prozent.

Beitrag zur Energiewende

Damit werde das Kraftwerk eine der effizientesten und umweltfreundlichsten Anlagen der Welt sein. Das Investitionsvolumen für Herne 6 liege im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Als Generalunternehmer errichtet Siemens die GuD-Anlage an einem bestehenden Kraftwerksstandort. Die Schlüsselkomponenten der Anlage werden in Deutschland gefertigt, die Dampfturbine sowie der Generator kommen aus Mülheim, die H-Klasse Gasturbine aus dem Gasturbinenwerk Berlin.

Ab Frühjahr 2022 soll das neue Gaskraftwerk in Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gleichzeitig Strom erzeugen sowie die Region Rhein-Ruhr zuverlässig mit Fernwärme versorgen.

»Wir freuen uns, dass wir in einem schwierigen Marktumfeld dieses Projekt gewinnen konnten«, sagte Willi Meixner, CEO der Siemens Division Power & Gas. »Das zeigt auch, dass unsere Strategie greift, in enger Partnerschaft mit unseren Kunden gemeinsam Projekte zu entwickeln«.

Umweltfreundliche gasbefeuerte KWK-Anlagen wie Herne 6 könnten eine wichtige Rolle bei der weiteren Umsetzung der Energiewende in Deutschland spielen. »Für weitere bereits geplante Projekte ist es daher enorm wichtig die notwendige Rechtssicherheit zu schaffen«, so Meixner.

Weitere Informationen zur Division Power and Gas
finden Sie unter:
www.siemens.com/ueber/power-gas

Weitere Informationen zur Siemens Gasturbine SGT5-8000H
finden Sie unter:
www.siemens.com/sgt5-8000h

Datum:
02.08.2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: STEAG

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Aida mit LNG unterwegs

Aida mit LNG unterwegs

Die Aida nova – das weltweit erste Kreuzfahrtschiff, das vollständig mit flüssigem Erdgas (LNG) betrieben werden kann – hat nach eineinhalb Jahren Bauzeit die Dockhalle der Meyer Werft in Papenburg verlassen. » weiterlesen
DIW Berlin: Der Kohleausstieg steht und fällt mit Nordrhein-Westfalen

DIW Berlin: Der Kohleausstieg steht und fällt mit Nordrhein-Westfalen

Nur ein forcierter Ausstieg aus der Stromerzeugung mit Braun- und Steinkohle kann das Erreichen des Klimazieles für den Energiesektor bis 2030 in Deutschland noch sicherstellen. Dabei kommt NRW als größtem Emittenten unter den Bundesländern eine Schlüsselstellung zu. Dies zeigen Modellrechnungen des DIW in Berlin. » weiterlesen
Chancen für Projekte bei nächster KWK-Auktion

Chancen für Projekte bei nächster KWK-Auktion

Die zweite Ausschreibung von Förderungen für KWK-Anlagen zwischen 1 und 50 MW war geprägt von einem Rückgang des Wettbewerbs und leicht steigenden Zuschlägen, so eine Analyse des Beratungsunternehmens Enervis Energy Advisors. Die Projektpipeline für die kommende Auktion sei leer, es gelte Projekte für die Dezember-Auktion zu reaktivieren oder aktivieren. » weiterlesen
Gutes Vertriebsgeschäft bei Bayerngas

Gutes Vertriebsgeschäft bei Bayerngas

Bayerngas hat seine Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 bekannt gegeben. Man habe seine Position im Vertriebsmarkt deutlich ausgebaut, so das Unternehmen. Als Geschäftsbereich mit traditionell enger Margensituation hätten diese Steigerungen die negativen Einflüsse für das Geschäftsjahr nicht ausgleichen können. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS