22. AUGUST 2018

zurück

kommentieren drucken  

Preise steigen wieder an


Marktnews KW 32/2018

Seit Freitag steigen die Gaspreise entlang der Kurve deutlich an. Die EEX NCG Kontrakte legten dabei um mindestens 12ct/MWh zu.

Damit dürfte sich erneut belegt haben, dass der Markt derzeit über ein limitiertes Abwärtspotenzial verfügt.

Brent Crude Öl seit Freitag wieder gestiegen

Der Blick auf die Ölpreisentwicklung zeigt, dass Brent Crude Öl seit Freitag von knapp 72$/barrel auf derzeit 74,57$/barrel gestiegen ist. Als Gründe hierfür werden neben den Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China vor allem die jüngsten Sanktionen der USA gegen den Iran genannt.

Gleichzeitig fiel die Produktion im Juli in Saudi-Arabien überraschend geringer aus, als erwartet – ein weiterer bullisher Faktor.

Speicher Anfang August zu 59% gefüllt

Gemäß Daten der GSE sind die dt. Speicher Anfang August zu 59% gefüllt, was 139,48 TWh entspricht.

Einflussfaktoren aus anderen Commodity-Märkten Preis stützend

Nicht zu vernachlässigen ist derzeit der Einfluss von anderen Commodities für den Gasmarkt: CO2 notiert weiterhin vergleichsweise hoch (>17,50€/t), Kohle (API2) für das Frontjahr ist jüngst auch wieder leicht angestiegen und schafft es nicht, unter die 84$/t zu sinken.

Und der Blick auf den Strommarkt in D zeigt ebenfalls eine bullishe Entwicklung: Die Hitzewelle erfordert immer häufiger das Herunterfahren von Kraftwerken wegen zu hohen Flusstemperaturen (Kühlwasser), führt zu weniger Windeinspeisung, da typischerweise eine Hitzewelle durch ein stabiles Hoch mit weniger Wind entsteht und der Wirkungsgrad von Photovoltaikanlagen nimmt bei steigenden Temperaturen deutlich ab.

Die voraussichtlich ab Freitag eintretende Wetteränderung könnte hier eine Veränderung bzw. Entspannung der Lage bewirken.


Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm
KW 32/2018 wurden erstellt durch die
GasVersorgung Süddeutschland GmbH.




kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Preisanstieg vor allem am kurzen Ende der Kurve

Preisanstieg vor allem am kurzen Ende der Kurve

Die Gaspreise stiegen seit der letzten Woche deutlich an. Vor allem das kurze Ende der Kurve legte dabei in den letzten 7 Tagen um bis zu 1,13€/MWh (EEX NCG DA) zu. Ein regelrechter Preissprung. » weiterlesen
Preisanstieg vor allem am langen Ende der Gaskurve

Preisanstieg vor allem am langen Ende der Gaskurve

Während die Preise am kurzen Ende der Kurve in den letzten Tagen mehr oder weniger seitwärts verliefen, ist vor allem das längere Ende der Gaskurve gestiegen. Dabei stieg das EEX NCG Kal 2021 mit 33ct/MWh am stärksten an. » weiterlesen
Gaspreise im Wesentlichen seitwärts orientiert

Gaspreise im Wesentlichen seitwärts orientiert

Die letzte Woche brachte nur wenig Veränderung: die Gaspreise sind im Wesentlichen seitwärts orientiert, wenngleich es für den einen oder anderen Kontrakt etwas nach oben oder unten ging. » weiterlesen
Gaspreise gesunken

Gaspreise gesunken

Der Gasmarkt war in den letzten Tagen eher bearish geprägt. Die Preise gaben dabei um bis zu 78ct/MWh (Q04/18) nach. Damit zeigt sich erneut die starke Impulsgebung des Ölmarktes. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS