23. OKTOBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Erneuerbare Assets


Investments in Erneuerbare Energien rücken bei institutionellen Investoren auch wegen des anhaltenden Finanzmarktumfeldes verstärkt in den Fokus. Das belegen die aktuellen Zahlen des luxemburgischen Spezialfonds FP Lux Investments.

Im ersten Halbjahr 2016 stieg das zugesagte Eigenkapitalvolumen auf mehr als 270 Mio. €, so das Anlageberatungshaus Re:cap aus Zug in der Schweiz.

 

Die Pipeline mit einem Umfang von über 200 MW beinhaltet nach Unternehmensangaben zum Großteil deutsche Windparks.

 

„Aktuell prüfen wir auch Projekte in Ländern wie Frankreich oder Finnland“, sagt Thomas Seibel von Re:cap. „Da diese neben attraktiven Windstandorten auch sichere langfristige Vergütungssysteme besitzen und einen wichtigen Beitrag zur Diversifikation des europäischen Portfolios liefern.

 

Mit 85 % bleibt Deutschland der Schwerpunkt als Investitionsstandort.

 

Die Anlagerichtlinien sehen vor, dass der Fonds mindestens 50 % seiner Gelder in deutsche Onshore-Windprojekte investiert, so das Unternehmen.

  

Windpark in Sandbostel eingeweiht

 

Neben Kooperationen mit klassischen Projektentwicklern werden auch Windparks von mittleren und großen Energieversorgern gekauft, wie zum Beispiel beim Kauf des niedersächsischen Windparks Sandbostel von RWE.

 

Am Samstag weihten beiden Unternehmen den Windpark offiziell ein. Die fünf Windkraftanlagen erzeugen eine Gesamtleistung von 11,8 MW.

 

Re:cap hatte nach eigenen Angaben die Kaufverhandlungen zwischen der luxemburgischen Fondsgesellschaft und RWE betreut und unterstützt seither beim Betrieb der Anlagen im Asset Management.

 

RWE übernahm die technische Betriebsführung des Windparks.

Datum:
29.08.2016
Bilder:
Bild: Erich Westendarp/pixelio.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Commerz Real erwirbt fünften Windpark für Spezialfonds

Commerz Real erwirbt fünften Windpark für Spezialfonds

Die Energiewende als Kapitalanlage nutzen: Inzwischen gibt es am Finanzmarkt viele Optionen, um Geld in Ökostrom-Projekte zu investieren und Renditen zu erwirtschaften. Ein Beispiel sind Spezialfonds, wie sie Commerz Real KVG betreibt. » weiterlesen
Was bringen Green Bonds?

Was bringen Green Bonds?

Die KfW hat einen Bericht über die Umwelt- und Sozialwirkung ihrer Green Bonds vorgelegt. Mit 17 grünen Anleihen ist die staatliche Bankengruppe nach eigenen Angaben die größte Emittentin aus Deutschland. » weiterlesen
Badenova zieht Bilanz

Badenova zieht Bilanz

In Zeiten, in denen viele kommunale Energieversorger schwächeln, weist Badenova in Freiburg ein Wachstum aus. Das Unternehmen erwirtschaftete 2017 einen Bilanzgewinn von 55,7 Mio. €, das sind 0,5 Mio. € mehr als 2016. » weiterlesen
Treibstoff für die Energiewende

Treibstoff für die Energiewende

Die Europäische Investitionsbank hat mit der Deutschen Kreditbank eine Vereinbarung über ein Rahmendarlehen mit einem Volumen von 250 Millionen Euro abgeschlossen. Das gaben die Institute bekannt. Das Geld soll in erneuerbare Energien, Bildung- und Gesundheit sowie den öffentlichen Nahverkehr investiert werden. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS