22. JUNI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Über die Windenergie hinaus


Am 12. und 13. Juni 2018 treffen sich Fachexperten, Wirtschaft, Verbände und Wissenschaft zum 10. Branchentag Windenergie NRW in Düsseldorf. Mehr als 100 Referenten und über 400 Teilnehmer werden erwartet. Themen sind unter anderem auch Sektorkopplung und Power to Gas.

Denn die Energiewende birgt auch neue Herausforderungenm wie die Veranstalter weiter mitteilen. So gilt es, die von erneuerbaren Energien wie der Windenergie getragene Stromversorgung in Einklang mit den Ansprüchen der Verbraucher zu bringen.


Präsent auf dem Branchentag sind auch das Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff, Elektromobilität und das Kompetenzzentrum für Systemtransformation der Energieagentur.NRW, die in ihren Workshops und Vorträgen die Möglichkeiten der energetischen Wertschöpfung im Rahmen der Energiewende aufzeigen.

Neuer Windenergieerlass

Am 12. Juni wird das Expertenpapier Sektorenkopplung in NRW vorgestellt. Darüber hinaus werden in zwei Workshops am 12. Juni Modellprojekte zum Thema „Power to Gas“ und am 13. Juni das Thema „Die Anforderungen der zukünftigen Energieversorgung an die Verteilnetze“ präsentiert. Diskutiert werde, wie die Windstromerzeugung unter Berücksichtigung der Energieinfrastruktur in Nordrhein-Westfalen vorangebracht werden kann, so die Veranstalter. 


Der Kommunalworkshop des Energiedialog.NRW behandelt unter anderem den neuen Windenergieerlass NRW sowie rechtliche und planerische Fragestellungen bei kommunalen Windenergievorhaben.


„Die Windenergie ist für das nordrhein-westfälische Energie- und Wirtschaftssystem von großer Bedeutung“, so Claudia Bredemann, Leiterin des Netzwerks Windenergie NRW der Energieagentur.NRW. „Die Windbranche bietet inzwischen mehr als 20.500 Arbeitnehmern in NRW eine sichere Jobperspektive. Im Hinblick auf die Energiewende leistet die Windenergie als größter Stromproduzent unter den erneuerbaren Energien in unserem Bundesland einen wichtigen Beitrag.“


Mehr Informationen zur Veranstaltung unter www.nrw-windenergie.de .

Datum:
25.05.2018
Unternehmen:
Bilder:
Bild: Luise/pixelio.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

BWE legt Grundlagenpapier zu Beteiligung vor

BWE legt Grundlagenpapier zu Beteiligung vor

Unter dem Titel „Gemeinsam gewinnen – Windenergie vor Ort“ legt der Bundesverband Windenergie eine neue Publikation zum Thema Bürgerbeteiligung vor. » weiterlesen
Netzstabilität hat ihren Preis

Netzstabilität hat ihren Preis

Die Bundesnetzagentur hat die Zahlen zu Redispatch und Einspeisemanagement für 2017 veröffentlicht. Nachdem im windschwachen Jahr 2016 ein Rückgang der Maßnahmen verzeichnet wurde, sind diese 2017 wieder stark angestiegen. » weiterlesen
Kleine Kugeln für Solarenergie

Kleine Kugeln für Solarenergie

Forschern des DLR haben eine neuartige Receiver-Technolgie für solare Turmkraftwerke am Standort Jülich einem Praxistest unterzogen. Mit bisher als Wärmeträgermedium verwendeten Flüssigsalzen lassen sich Temperaturen von ungefähr 550 Grad Celsius erreichen. Die nun getesteten Keramikpartikel ermöglichen es, mit höheren Prozesstemperaturen zu arbeiten, was zu höheren Wirkungsgraden und damit geringeren Stromgestehungskosten führt, so das DLR. » weiterlesen
Wie viel Stromspeicher braucht die Energie-<br>wende?

Wie viel Stromspeicher braucht die Energie-
wende?

Ein weiterer Ausbau an Sonnen- und Windenergie könnte zu einem erheblichen Speicherbedarf führen - so eine aktuell diskutierte Analyse. Wissenschaftler des DIW haben die Studie unter die Lupe genommen und kommen zu ganz anderen Ergebnissen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS