19. NOVEMBER 2018

zurück

kommentieren drucken  

Under Construction


Im 269-Megawatt-Offshore-Windpark Deutsche Bucht haben die Gründungsarbeiten begonnen. Insgesamt werden 31 Stahlfundamente errichtet. Der Windpark ist ein Projekt des kanadischen Versorgers Northland Power.

Laut Unternehmensangaben sind für das Projekt Investitionen von zirka 1,4 Milliarden Euro geplant.

 

Im offenen Meer

 

Der Windpark liegt rund 100 Kilometer nordwestlich der Insel Borkum. Deutsche Bucht ist das dritte Offshore-Windprojekt von Northland Power in der Nordsee, heißt es.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir diesen wichtigen Meilenstein erreicht haben“, sagt Jens Poulsen, Projektleiter von Northland Deutsche Bucht.

 

Das Unternehmen hat den Spezialisten Van Oord mit der Fertigung und Installation der Monopfähle (Monopiles) und Transition Pieces, den Übergangsstücken zur Turbine, beauftragt.

 

Teiletransport ab Cuxhaven

 

Die Bauteile werden in Cuxhaven auf ein Kranhubschiff verladen. Dafür werden die durchschnittlich 78 Meter langen und 1.100 Tonnen schweren Monopiles mit einer Transportbarge aus Rostock angeliefert und direkt auf das Installationsschiff umgeschlagen, so Northland Deutsche Bucht in einer Mitteilung.

 

Die Transition Pieces sind 26 Meter hoch und über 300 Tonnen schwer.

 

Das Installationsschiff Scylla bringt insgesamt je drei Monopiles und Übergangsstücke pro Fahrt vom Umschlaghafen ins rund 200 Kilometer (110 Seemeilen) entfernte Offshore-Baugebiet.

 

Die Installation der Stahlfundamente soll Ende 2018 abgeschlossen sein.

 

Schalldämmung zum Schutz der Meeresbewohner

 

Während der Installationsarbeiten darf der Geräuschpegel den Grenzwert von 160 Dezibel in einem Umkreis von 750 Metern rund um den Bauplatz nicht überschreiten.

 

„Der 269-Megawatt-Windpark soll nach seiner Fertigstellung gemäß Prognose jährlich 1,1 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugen und so den Bedarf von zirka 328.000 Haushalten decken“, so Northland Deutsche Bucht.

 

 

Der Offshore-Windpark Deutsche Bucht wird zirka 95 Kilometer nordwestlich der Insel Borkum in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) errichtet.

 

33 WEA von Vestas

 

Das Windpark-Projekt besteht aus 33 Windenergieanlagen des Typs V164-8,4 von MHI Vestas.

 

Im Rahmen einer Ausschreibung der Bundesnetzagentur wurden 16,8 Megawatt für zwei Pilotwindenergieanlagen mit dem neuartigen Fundamenttyp Mono Bucket zugewiesen, so Northland Deutsche Bucht.

 

Die Inbetriebnahme ist für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant.

Datum:
12.09.2018
Bilder:
Bild: Northland Deutsche Bucht

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Windenergie: Rotorblattkontrolle per Roboter

Windenergie: Rotorblattkontrolle per Roboter

Die Dekra-Tochterfirma Visatec entwickelt zusammen mit Partnern ein neues Inspektionssystem für Windkraftanlagen. Ziel der Initiative ist ein System für die ferngesteuerte Inspektion von Rotorblättern. » weiterlesen
Heftige Turbulenzen im Markt für Onshore-Wind

Heftige Turbulenzen im Markt für Onshore-Wind

Die Bundesnetzagentur hat die Zuschläge der Ausschreibungen für Windenergie an Land und für Solarenergie zum Gebotstermin 1. Oktober 2018 erteilt. Das Verfahren für Windenergie war deutlich unterzeichnet. Branchenexperten machen dafür mehrere Faktoren verantwortlich. » weiterlesen
Im Stau

Im Stau

Seit der EEG-Ausschreibung für August müssen alle Windparkprojekte eine Genehmigung nach BImSchG haben, um überhaupt teilnehmen zu können. Trotzdem fehlt der Schwung, um die Klimaziele zu erreichen, beklagt die Branche. Woran hapert es? » weiterlesen
Hart am Wind

Hart am Wind

Nächste Woche ist Hamburg wieder für drei Tage Ziel der Windenergie-Experten aus aller Welt. Auf dem Messegelände der Hansestadt zeigen Aussteller vom 25. bis 28.9. den Stand der Technik für Offshore- und Onshore-Windenergieerzeugung und vieles mehr. Wir haben die wichtigsten Informationen für alle Messebesucher zusammengestellt. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS